SV Mörlheim 1964 e.V.
SV Mörlheim 1964 e.V.

SPIELBERICHTE 2023/2024

Nichtabstiegsplatz nach Sieg

wieder in Sichtweite!

24.03.2024

 

SV Mörlheim - VTG Queichhambach/Gräfenhausen II 2:0 (0:0)

 

Gegen die zuletzt formschwachen Gäste konnte der SVM trotz des frühen verletzungsbedingten Ausfalls von Heiko Zertner gut mithalten. Torchancen waren trotz redlichen Bemühens beider Mannschaften Mangelware. So ging es torlos in die Pause.

 

Im zweiten Durchgang erspielten sich die Gäste ein optisches Übergewicht, doch die wenigen Chancen waren sichere Beute von SVM-Keeper Manuel Junghans. In der 72. Minute konnte der SVM mal einen Konter auf Yannik Müller durchstecken, der sich trotz Foulversuch auf den Beinen hielt und aus 16 Metern zum 1:0 verwandelte.

 

Die Gäste waren um den Ausgleich bemüht, in der Spitze fehlte aber die letzte Konsequenz. So brachte in der letzten Minute ein weiterer Konter des kurz zuvor eingewechselten Julian Herbst per herrlicher Bogenlampe vom 16er aus, die Entscheidung zum 2:0.

 

Der gut leitende Schiri Aykut Kilic pfiff danach ab und fuhr dann nach einer Erfrischungsdusche mit dem E-Bike heim nach Edenkoben. Respekt! Der SVM kann durch diese gute Leistung wieder etwas Hoffnung im Abstiegskampf schöpfen.

 

 

Leider "nur" 3 Punkte am Trifels!

17.03.2024

 

 

SG Annweiler/Wernersberg - SV Mörlheim 2:1 (0:0)

 

Im Trifels-Stadion in Annweiler sahen die Zuschauer einen munteren Beginn mit Offensivaktionen auf beiden Seiten. Der SVM versuchte sein Glück mit langen Bällen in die Spitze. Die SG agierte mit guter Spielübersicht und nutzte clever die Lücken vor der SVM Abwehr aus. Highlights in der 1. Hälfte waren kurz vor der Pause einige Rettungsaktionen des SVM Keepers Manuel Junghans. Erst parierte er nach Rauskommen im Eins gegen Eins, dann fischte er einen hohen Ball aus dem Winkel und dann lenkte aus kurzer Distanz einen Schuss an die Latte.

 

Direkt nach der Halbzeit bis dahin die größte Chance auf Mörlheimer Seite durch Larry Forbes. Der Keeper von Annweiler/Wernersberg rettete mit einer Reflexbewegung aus kurzer Distanz. Annweiler/Wernersberg zeigte sich gefährlich durch Konterangriffe. So gelang ein Gegenangriff in der 65. Minute aus stark abseitsverdächtiger Position zum 1:0.

 

Zehn Minuten später Yannik Müller im Unglück mit Pfostentreffer nach direkt getretenem Freistoß. In der 77. Minute endlich ein zielstrebiger Abschluss der Mörlheimer durch Larry Forbes mittels strammem Schuss vom 16er. Diesen konnte der Torhüter nur abklatschen lassen und Yannik Müller vollstreckte zum 1:1 Ausgleichstreffer.

 

Die insgesamt sehr ordentliche Leistung unserer Mannschaft wurde jedoch nicht belohnt und die Heimelf erzielte in der 80. Minute nach einem schnellen Angriff den Siegtreffer und überließ dem SVM heute keine Punkte, Schade!

 

 

 

SG Annweiler/Wernersberg II - SV Mörlheim II 1:10 (0:3)

 

Ein anderes Spiel zeigte das Team von Coach Martin Moster am Trifels und demütigte die Gastgeber zweistellig.

 

Die spielerische Überlegenheit war bereits in Halbzeit 1 mehr als deutlich und die SG konnte sich mit dem 0:3 noch glücklich schätzen.

 

Nach dem Seitenwechsel fielen die Tore dann wie reife Früchte und unser Team ließ dem Tabellenletzten nicht den Hauch einer Chance. Marco Di Cursi war gut aufgelegt und netzte insgesamt 4x ein!

 

 

Ganz bittere Niederlage und überzeugender Sieg gegen Ramberger Teams!

03.03.2024

 

 

SV Mörlheim II - SC Ramberg 3:2 (1:1)

 

Am Sonntag gastierte der Sport-Club Ramberg E.V. auf dem Mörlheimer Grün und unser Greenkeeper Kai Sprick hatte ganze Arbeit geleistet. Gleich zwei Spiele waren eine große Herausforderung und Rasen hielt gut mit.

 

Den Beginn machten die beiden 2. Mannschaften im Match der D-Klasse und die Männer in grün-weiß legten gleich gut los. Julian Herbst konnte in der 12. Spielminute zum 1:0 einnetzen und ein weiterer Treffer lag spürbar in der Luft. Dies gelang leider aber kurz vor dem Halbzeitpfiff den Gästen durch den Ex-SVM'ler Thierry Henry.

 

Im zweiten Spielabschnitt dann eine weitere Druckphase der Mörlheimer und nach gut einer Stunde machten Julian Herbst und Marius Reich den Sack mit ihren Treffern zu. Fast wäre es noch eng geworden, als kurz vor Schluss der Ball den Weg unglücklich durch ein Mörlheimer Bein ins Tor von Martin Schlachter fand. Sieben Minuten Nachspielzeit hatte der SR noch in petto, aber die Punkte blieben verdientermaßen in Mörlheim.

 

 

SV Mörlheim - SC Ramberg 2:3 (0:0)

 

Nach dem Sieg in Barbelroth wollte unsere 1. Mannschaft auch gegen den Sport-Club punkten und das Spiel begann ausgeglichen. Während die Gäste mit Kurzpässen versuchten zum Erfolg zu kommen, tat der SVM dies mit langen Bällen. Beide Varianten waren jedoch nicht sehr erfolgreich, so dass Torraumszenen Mangelware darstellten.

 

Im zweiten Durchgang das ähnliche Spiel mit gleichem Ergebnis. Doch nach gut einer Stunde Spielzeit wurde Yannik Müller im Strafraum attackiert und der Schiri entschied auf Elfmeter. Der Gefoulte trat selbst an und verwandelte sicher zum 1:0.

 

Die Gäste drängten vehement auf den Ausgleich und der gelang ca. 15 Minuten später mit Hilfe des Innenpfostens. Keine fünf Minuten später ein unnötiger Ballverlust an der Mittellinie und der Gästestürmer hatte freie Bahn und nutze diese zum 1:2.

 

Doch der SVM steckte nicht auf und in der 4. Minute der Nachspielzeit der 2:2 Ausgleich aus dem Gewühl heraus. Doch wie gewonnen so zerronnen, denn im direkten Gegenzug netzte der SCR zum 2:3 ein. Anpfiff, Feierabend. Eine ganz bittere Niederlage!

SVM sendet ein Signal und entscheidet Abstiegsduell bereits im ersten Spielabschnitt für sich!

25.02.2024

 

SpVgg Oberhausen/Barbelroth - SV Mörlheim 1:5 (1:5)

 

Unser Team musste heute auswärts beim direkten Tabellennachbarn der SpVgg Oberhausen/Barbelroth antreten und setzte bereits nach 5 Minuten das erste Highlight. Nach einem langen Ball von Jochen Wilhelm auf Raman Mohamad bekam der Gastgeber den Angriff nicht geklärt, Yannik Müller war hellwach und nutzt einen Abwehrfehler von Oberhausen-Barbelroth zum 0:1.

 

Nach gut einer Viertelstunde gelang Cedric Mas ein Ballgewinn am Mittelpunkt, er wartete kurz und bediente den gestarteten Yannik Müller mustergültig. Sein Abschluss fand mithilfe des Innenpfostens den Weg zum 0:2. Kurz darauf aber das 1:2 durch einen Foulelfmeter der Platzherren.

 

Der SVM ließ sich nicht beeindrucken und nach gut einer halben Stunde wieder voller Einsatz von Yannik Müller, der einen Flugball knapp von der Seitenlinie kratzte, in die Box einlief und auf Cedric Mas ablegte, dieser schob eiskalt zum 1:3 ein.

 

Der erneute 2-Tore Vorsprung brachte Sicherheit in unser Spiel und eine schöne Kombination von Jochen Wilhelm und Yannik Müller fand nach einem fulminanten Distanzschuss den Weg erneut ins Tor der verdutzten Spielvereinigung zum 1:4.

 

Damit noch nicht genug in Halbzeit eins. Unser Neuzugang Raman Mohamad spielte zwei Gegner auf der rechten Seite aus und seine Auflage auf Christian Jendrsczok führte mit dem Pausenpfiff zum 1:5!

 

Nach der Pause stand der SVM recht tief in der eigenen Hälfte und spielte auf Konter. Die ein oder andere Rettungsaktion wie von Daniel Roth im Zweikampf oder Martin Schlachter im Tor war nötig, um das Ergebnis zu halten.

 

Die Führung konnte heute jedoch ohne Gefahr gehalten werden und endlich wandern wieder 3 wichtige Punkte auf die Habenseite des SVM - Weiter so Männer, am Ende wird abgerechnet!

Unter Wert vom Tabellenführer geschlagen!

18.02.2024

 

SV Mörlheim - SG Bad Bergzabern/Steinfeld 2:7 (1:2)

 

Am heutigen Sonntag gastierte auf dem Kunstrasenplatz West in Landau der aktuelle Tabellenführer der B-Klasse Südpfalz West SG Bad Bergzabern/Steinfeld.

 

Bereits im Vorfeld der Begegnung war allen klar, dass nur mit einer Glanzleistung bei dem Nachholspiel des 12. Spieltages mit Punkten zu rechnen war. Die Überlegenheit der Spielgemeinschaft war mit dem Anpfiff auch sichtbar, jedoch schlug sich unsere Mannschaft bis gut eine Stunde Spielzeit beachtlich. Einen zweimaligen Rückstand konnte unser Kapitän Yannik Müller ausgleichen und ein Fünkchen Hoffnung keimte auf.

 

Der Tabellenführer war jedoch eiskalt und mit einem Doppelschlag brachte er den SVM auf die Verliererstraße. Danach war der Bann gebrochen und individuelle Fehler in der Defensive brachte eine um 2-3 Tore zu hohe Niederlage.

 

Am kommenden Sonntag gilt es alle Kräfte im Abstiegskampf zu mobilisieren, wenn es in Barbelroth gegen den Tabellennachbarn der SpVgg Oberhausen/Barbelroth um die nächsten Punkte geht!

Packender Abstiegskampf in Dierbach!

28.11.2023


SG Schweigen-Rechtenbach/Dierbach - SV Mörlheim 4:2 (1:0)

Nach dem Debakel vom Sonntag ging es gestern für unsere 1. Mannschaft im Abstiegskampf zur Spielgemeinschaft SV Schweigen-Rechtenbach 1929 e.V. / Sportfreunde 1967 Dierbach e.V.. Auf dem sehr tiefen Rasen in Dierbach brachte gleich in der Anfangsphase ein Fehlpass am eigenen 16-er das frühe Gegentor und so lag der SVM bereits nach 5 Minuten im Hintertreffen.

Trotz des Rückstandes wurde spielerisch die erste Halbzeit überlegen mit vielen erfolgreichen Pässen für unsere Farben gestaltet, mit einem Tor belohnen konnten wir uns aber nicht. Etwas Pech war auch dabei und zwei Lattentreffer in der 30. und 40. Minute hätten ein Tor verdient gehabt. Die SG war nur gefährlich mit langen Bällen und standen selbst tief verteidigend in der eigenen Hälfte. So ging es mit einem knappen 1:0 in die Halbzeit.

Auch in der 2. Halbzeit gab es erstmal nichts Zählbares für den SVM und in der 55. Minute konnte Manuel Junghans SVM-Gehäuse einen Ball nur vor die Füße des Stürmers abklatschen und im Nachschuss das 2:0 für die Gastgeber.

Die Mörlheimer stecken aber nicht auf und ein berechtigter Elfmeter von Yannik Müller getreten brachte den 2:1 Anschlusstreffer. Dies brachte neuen Schwung und nach etwa einer Stunde sogar das 2:2 nach einem abgefälschten Schuss von Thomas Birnbach.

Jetzt ging es hin und her und ein erneuter langer Ball der SG aus der Abwehr heraus brache mit einem wunderschönen Distanzschuss unhaltbar ins lange Eck die Gastgeber auf die Siegerstraße. Zu Zehnt ging es dann nach einem berechtigten Platzverweis gegen den SVM in die Schlussphase. Mit etwas Fortune war dort der Ausgleich noch möglich, der Einsatz war voll da, aber am Ende fiel nur noch das 4:2 mit dem Schlusspfiff.

Um den Anschluss in der Tabelle zu halten, ist der letzte Spieltag in diesem Jahr am kommenden Sonntag immens wichtig. Auf heimischen Rasen gilt es gegen SV Gossersweiler-Stein e.V. zu punkten.

Tore satt im Landauer Süden -

aber keine Punkte für den SVM!

19.11.2023

 

SV Landau Süd - SV Mörlheim 7:0 (2:0)

 

Nix zu holen gab es am Sonntag für unsere 1. Mannschaft im Duell gegen den SV Landau Süd. Bereits in der 1. Spielminute konnten die Südler in Führung gehen und ebneten den Weg zum ungefährdeten Heimsieg. Der vierfache Torschütze Nico Koch war Garant für das etwas zu hohe Endergebnis und für unsere Mannschaft gilt es jetzt den Fokus auf den Rückrundenauftakt gegen den Tabellennachbarn SG Birkenhördt/Vorderweidenthal legen.

 

 

SV Landau Südwest - SV Mörlheim II 7:6 (3:1)

 

In einem rasanten D-Klasse-Spiel mit Toren en masse gelang unserer zweiten Mannschaft im Endspurt fast noch der Punktgewinn gegen den Titelanwärter SV Landau Südwest. Durch eine tolle Moral konnte das Team von Coach Martin Moster selbst nach einem 3- und dann 4-Tore Rückstand wieder den Anschluss erzielen, jedoch fehlte zum Spielende noch etwas Spielzeit. 

DERBYSIEGER SVM!

12.11.2023

 

 

SV Mörlheim - SV Dammheim 1:0 (0:0)

 

Im ersten Durchgang hatten die Lokalrivalen des SV Dammheim die bessere Spielanlage, doch hochkarätige Chancen ließ die heute gut gestaffelte SVM-Abwehr nicht zu. Das Mörlheimer Aufbauspiel hatte aber zu viele leichte Abspielfehler und kam so kaum zu Strafraumszenen.

 

Nach dem Seitenwechsel erspielte sich der SVM mehr Anteile und zwei gute Chancen blieben zunächst ungenutzt. Doch nach gut einer Stunde ein Flipperball im Strafraum der Dammer, der Yannik Müller etwas glücklich vor die Füße fiel. Dieser ließ sich nicht zweimal bitten und vollstreckte flach ins lange Eck.

 

Das Spiel ging danach hin und her und ab der 75. Minute war nur noch der Gast am Drücker. Im Minutentakt gab es Großchancen, doch die SVD-Stürmer zielten daneben. Der SVM kämpfte aufopferungsvoll und brachte so den wichtigen Sieg im Abstiegskampf über die Zeit.

 

 

Rabenschwarzer Sonntag für den SVM!

22.10.2023

 

SV Kapellen-Drusweiler - SV Mörlheim 6:0 (3:0)

SV Kapellen-Drusweiler II - SV Mörlheim II 6:1 (4:0)

 

Selbst unseren Redakteuren verschlug es Sprache und die Spielberichte bleiben diesmal aus!

Trotz früher Führung und Doppelpack

von Cedric Mas keine Punkte!

18.10.2023

 

SV Gossersweiler/Stein - SV Mörlheim 4:2 (1:1)

 

Optimaler Start im Nachholspiel für den SVM, den Cedric Mas nach 5 Minuten mit einem satten Flachschuss mit 0:1 in Führung brachte. Die Gastgeber erspielten sich dann ein leichtes Übergewicht und nach 12 Minuten Glück für den SVM, als ein Schuss an den Pfosten sprang.

 

Manch heikle Situation galt es zu überstehen und in der 33. Minute eine schöne Direktabnahme von Thomas Birnbach knapp über die Latte. Keeper Junghans hielt das zu Null mit einigen guten Paraden, doch kurz vor der Halbzeit war er machtlos. Bei einer flachen Hereingabe das 1:1 aus kurzer Distanz.

 

Die zweite Halbzeit begann mit einer Kopie des 1:1 nach 51 Minuten zum 2:1. Gerade als sich der SVM etwas stabilisierte gelang den Gastgebern durch einen Konter in der 65. Minute das 3:1. Mit dem 4:1 drei Minuten später nach einer Ecke war die Sache dann endgültig entschieden.

 

Der SV Gossersweiler  nahm dann etwas den Fuß vom Gas und Cedric Mas zirkelte in der 83. Minute einen Freistoß herrlich ins Tordreieck zum 4:2. Mehr war dann vor 100 Zuschauern nicht mehr geboten.

 

Verpasster Dreier und

Torspektakel in Mörlheim!

15.10.2023

 

SV Mörlheim - SG Völkersweiler/Silz/Waldhambach 1:1 (0:1)

 

Nach 5 Minuten fiel bereits die Führung der Gäste nach einem Schnittstellenball in den 16er und die flache Hereingabe wurde ins lange Eck verwandelt. Infolge drangen die Gäste über unsere linke Seite erneut in den Strafraum ein, vergaben aber im Getümmel.

 

Erste Mörlheimer Chance nach gut 20 Minuten durch Cedric Mas nach Hereingabe von Yannik Müller. Die Druckphase der Gäste konnte im weiteren Verlauf der 1. Hälfte überwunden werden und eine Riesenparade von Martin Schlachter kurz vor der Halbzeit, hielt den SVM mit knappem Rückstand im Spiel.

 

Auch in der 2. Halbzeit konnte sich Martin Schlachter im 1 gegen 1 mit einer Parade auszeichnen. Die Spielgemeinschaft Völkersweiler/Silz/Waldhambach verlegte sich fortan aufs Kontern und ließ den SVM kommen. Unsere Jungs drückten den Gegner immer mehr in die eigene Hälfte und betrieben großen Aufwand im Spiel nach vorne. Oft wurden die Angriffe durch die Mitte vorgetragen, was zu leicht für den Gegner zu verteidigen war.

 

Den verdienten Ausgleich hämmerte Cedric Mas aus 25 Meter in den Torwinkel - Megatreffer in der 80. Minute!

 

Kurz vor dem Ende ein Foul an Christian Jendrsczok im Strafraum und der heute mit tadelloser Leistung pfeifende Schiri Steve Leonhardt entschied auf Elfer, der vom guten Gästekeeper entschärft wurde. Bis zum Ende kamen die Gäste nur noch durch einen Konter vor unser Tor, der zwar gefährlich wurde, jedoch nicht sein Ziel im Tor fand.

 

Schade aus Mörlheimer Sicht, dass der Dreier verpasst wurde. Durch die überzeugende zweite Halbzeit wäre ein Sieg möglich und auch verdient gewesen

 

.

 

SV Mörlheim II - TSV Landau II 8:6 (4:2)

 

Torspektakel im Spiel der zweiten Mannschaften im Stadtduell. Den Torreigen eröffnete Larry Forbes mit einem Doppelpack und den Ausgleich des TSV Landau konnte der SVM erneut kurz vor der Pause kontern.

 

Nach der Pause machte unsere Mannschaft dort weiter, wo sie aufgehört hatte. Schnell zogen sie auf 7:2 und dann auf 8:3 davon und die Entscheidung schien gefallen.

 

Der TSV steckte jedoch nicht auf und kam in den letzten 10 Minuten noch auf 8:6 heran. Mit dem Schlusspfiff dezimierten sich die Gäste mit einem Platzverweis selbst und nach Spielende gingen ihnen die Emotionen etwas hoch.

1. Mannschaft macht

"perfektes Mörlheimer-Wochenende" klar!

07.10.2023

 

SV Landau West : SV Mörlheim 3:4 (2:2)

 

Nervlich und körperlich anstrengende Wochen hatten Spieler und das Trainerteam Jochen Wilhelm / Thomas Birnbach seit Rundenstart erlebt. Und nach der knappen Schlappe von letzter Woche musste man gestern Abend bei den starken Westlern ran.

 

Nachdem die D-Jugend in ihrem Landesliga-Spiel eine optimale Punktausbeutung im Vorspiel nach Mörlheim brachte, begann auch das Spiel der 1. Mannschaft äußerst vielversprechend. Bereits in der 2. Spielminute war Christian Jendrsczok per Kopf nach Freistoßflanke von Yannik Müller zur Stelle und überraschte damit den Gastgeber mit der frühen Führung.

 

Nach gut einer Viertelstunde brachte aber das 1:1 West direkt wieder zurück ins Spiel und nach 30 Minuten setzte es gar das 2:1 durch die Hausherren, ähnlich wie das erste Tor durch uns nach einem ruhenden Ball per Kopf.

 

Im Laufe der ersten Hälfte hatten die Westler dann mehr Spielanteile, der SVM ließ aber weniger Chancen als üblich zu. Wichtig dann der Ausgleich kurz vor der Halbzeit, als Yannik Müller im schnellen Zusammenspiel mit Thomas Kirschthaler die Kugel ins Netz jagte.

 

Der 2. Spielabschnitt begann erneut mit einem Kopfballtreffer nach einem Standard. Diesmal schlug Cedric Mas einen Eckball auf den am langen Pfosten stehenden Thomas Kirschthaler, der die Chance nutzte und in der 52. Minute zum 2:3 einnickte.

Die Führung konnte wieder nicht lange gehalten werden. Landau West zunächst mit einem Lattentreffer, der nicht konsequent genug geklärt wurde und prompt fiel der 3:3 Ausgleich.

 

Bis zur 84. Minute war es dann ein echtes Lokalderby und beide Teams hatten die Möglichkeit zur erneuten Führung. Dann bekam der SV Mörlheim durch einen umstrittenen Elfmeter die Chance auf Sieg zu stellen. Der heute sehr spielstarke Yannik Müller, welcher an fast allen Treffern beteiligt war und das ganze Spiel über für Entlastung sorgte, verwandelte selbst souverän zum viel umjubelten Siegtreffer.

 

Die Schlussphase gehörte zwar noch einmal Landau West, unsere Defensive ließ allerdings keine klaren Chancen mehr zu. Dieser wichtige Sieg kann nun beim nächsten Heimspiel gegen die Spielgemeinschaft aus Völkersweiler/ Silz/ Waldhambach "vergoldet" werden. Ganz tolle Moral von euch Männer! Wer am Boden liegt und weiter Zähne zeigt hat es sich verdient

Erneute Niederlage

trotz zweimaliger Führung!

01.10.2023

 

 

SV Mörlheim - SG Schweighofen/Kapsweyer 2:3(0:0)

Die Partie begann ohne Abtastphase, da beide Teams Punkte dringend nötig hatten. Der SVM war bemüht die Zweikämpfe heute früher anzunehmen und es wurde circa an der Mittellinie ins Tackling gegangen. Die Gäste versuchten das zu umgehen, spielten viele lange Bälle und kamen zur ersten großen Chance. Dann die Mörlheimer mit Ballgewinn von Thomas Kirschthaler in der gegnerischen Hälfte und Einleitung einer Doppelchance nach Hereingabe von Luis Häcker. Christian Jendrsczok und Thomas Kirschthaler machten heute mächtig Meter im Mittelfeld. Größte Chance bis zur 40. Minute der Gäste war ein geblockter Ball von Martin Schlachter, der zehn Meter frei vor dem Tor vergeben wurde. Dann wieder ein Ballgewinn des SVM und Yannik Müller alleine aufs Tor, aber die Parade des Gästekeeper verhinderte die Führung. So ging es gerecht mit 0:0 in die Pause.

In der 2. Hälfte war grün-weiß weiter emsig in den Zweikämpfen und wurde belohnt. In der 47. Minute wieder ein Angriff über Thomas Kirschthaler und Yannik Müller über links und Kirsche vollstreckte. Postwendend das 1:1 der Gäste per Kopf. Martin Schlachter rettete nach guten Schuss von Schweighofen/Kapsweyer und hielt den Zwischenstand fest.

 

Das Spiel ging hin und her. Ein über Wolfgang Schutzat eingeleiteter Angriff gelang über mehrere Stationen zu Yannik Müller, der über links clever auf Thomas Kirschthaler ablegte. Dieser netzte zum erlösenden 2:1 in der 65. Minute ein.

 

Den Spielfluss konnte der SVM heute wieder nicht beibehalten. Die SG wurde im Spielverlauf immer drückender und kaum noch Spielideen unserer Jungs wurden vorgetragen. Dadurch gelang das 2:2 in der 75. Minute nach einem Freistoß und das nicht unverdiente 2:3 kurz vor Schluss nach Volleyabnahme unhaltbar ins lange Eck.

 

Ganz bittere Pille für uns nach gutem Kampf, der beibehalten werden muss, um wieder Punkte in den nächsten Wochen zu holen.

Keine Punkte am Trifels und buntes Scheibenschießen in Bruchweiler

24.09.2023

 

VTG Queichhambach/Gräfenhausen II : SV Mörlheim 5:0

 

Wieder stark ersatzgeschwächt traten unsere Jungs das schwierige Auswärtsspiel an. Zu Beginn ergab sich eine leichte Überlegenheit der Hausherren der Spielgemeinschaft Queihhambach/Gräfenhausen und die erste sehr gute Gelegenheit in der 9. Minute 10 Meter vor dem Tor. Die SVM Defensive klärte in letzter Sekunde.

 

Nach einer Viertelstunde das 1:0 nach einem schnellen Angriff durch die Mitte für die Spielgemeinschaft. Unsere Farben waren nur durch Distanzschüsse gefährlich. Mehrere klare Chancen der Gastgeber wurden nicht genutzt. Eine sehr gute Chance auf Mörlheimer Seite in der 35. Minute wurde ebenso vergeben. Häcker eroberte den Ball durch energisches Tackling und spielte steil auf Müller der verzog. Kurz vor der Hälfte das 2:0 nach Einwurf und Ablage auf den Torschützen im 16er.

 

Nach dem Wechsel nach einem Doppelschlag der VTG war das Spiel bereits entschieden. Die letzte halbe Stunde nach unnötigem Foul des letzten Mannes mussten wir sogar zu zehnt weiter kämpfen. Martin Schlachter konnte sich mehrfach auszeichnen gegen den anlaufenden Sturmtank.

 

Kämpferisch wurde dagegengehalten, dennoch kamen die blau-weißen ab und zu durch und zum 5:0 kurz vor dem Ende.

 

 

SG Bruchweiler II - SV Mörlheim II 5.5(2:2)

 

Auf Wunsch der Sportfreunde aus Bruchweiler reiste unsere 2. Mannschaft bereits heute im vorgezogenen Spiel des 9. Spieltages der D-Klasse in die Westpfalz und zur dortigen Kerwe hatten beide Teams insgesamt 10 Treffer geladen.

 

Es entwickelte sich von Beginn an ein munteres Spiel und im ersten Spielabschnitt konnte unsere Mannschaft die zweimalige Führung der Gastgeber durch Vincent Leonhardt und Marius Reich ausgleichen.

 

Nach der Pause ging das bunte Scheibenschießen dann weiter und nach gut einer Stunde schien das Spiel innerhalb von vier Minuten zu Gunsten der SG Bruchweiler vorentschieden - 4:2!

 

Das Team von Coach Martin Moster steckte jedoch nicht auf und postwendend konnte Florian Detzel verkürzen. Jetzt ging das Spiel hin und her und ein Elfmeterpfiff machte dem SVM Hoffnung. In der 70. schnappte sich Thierry Henry die Kugel und versenkte cool vom Punkt.

 

Der Jubel war noch nicht richtig verstummt, da ertönte die Pfeife des SR erneut zum Strafstoß, diesmal jedoch für die Gastgeber zur abermaligen Führung.

Aber auch Thierry Henry hatte noch einmal "seine Flinte" geladen und sein Treffer in der 83. Spielminute bedeutete den 5:5 Endstand.

Vier Punkte zum Kerweauftakt!

16.09.2023

 

 

SV Mörlheim - SG Annweiler/Wernersberg 1:1(0:1)

 

Weiterhin stark ersatzgeschwächt agierte unsere 1. Mannschaft im Kerwespiel gegen die neugegründete Spielgemeinschaft Annweiler/Wernersberg und die Jungs präsentierten sich als richtige Einheit.

 

Die Gäste hatten im ersten Spielabschnitt die größeren Spielanteile und erarbeiteten sich ein Chancenplus. Unsere Abwehrreihe um Markus Einsiedler und Philipp Meyerhöffer in der IV stand jedoch stabil und so plätscherte das Spiel Richtung Halbzeitpause.

 

Der gute Schiedsrichter Julius Faber (SV Landau West) hatte eine 5-minütige Nachspielzeit angezeigt und die SG sorgte mit einem langen Ball über den linken Flügel noch einmal für Gefahr. Bauernschmidt umspielte die SVM-Abwehr und seine scharfe Hereingabe konnte Manuel Junghans im SVM-Tor nur noch unglücklich ins eigene Gehäuse lenken - 0:1 Halbzeit!

 

Nach dem Seitenwechsel wurde das Spiel dann etwas offener und die SG hatte die Riesenchance zum 0:2. Manuel war bereits geschlagen und der Ball purzelte Richtung Tor - mit einer "Monstergrätsche" konnte aber Markus -Metti- Einsiedler den Ball von der Linie kratzen - bärenstark und Glück gehabt.

 

Dies war dann aber auch der Weckruf für das gesamte Team und Thomas Kirschthaler und Christian Jendrsczok trieben mit schnellem Spiel aus der zentralen Position heraus das SVM-Spiel voran.

 

Eine Viertelstunde vor Schluss wurden sie dann endlich belohnt. Yannik Müller dringt in den Strafraum ein und kommt ins Straucheln, was dem SR für einen Strafstoß unter der Kategorie "Kann man pfeifen - muss man aber nicht" reichte. Yannik nahm sich selber die Kugel und versenkte ihn souverän im Netz.

 

Jetzt war der SVM drückend überlegen und ein weiteres Tor lag in der Luft. Kurz vor Ende hätte Martin Schlachter zum Matchwinner werden können, jedoch verpasste er die scharfe Hereingabe von Yannik Müller um Haaresbreite.

 

Letztendlich aber ein gerechtes Unentschieden und Punkteteilung in einem sehr fairen Spiel.

 

 

SV Mörlheim II - SG Annweiler/Wernersberg II 2:0(1:0)

 

Unserer zweiten Mannschaft gelang zum Kerweauftakt bereits der 3. Dreier und das mehr als verdient. Vincent Leonhardt schnürte einen Doppelpack und der Sieg war unter Dach und Fach.

 

Das Spiel hat in der Nachbetrachtung die Überschrift "Chancenwucher in Mörlheim" verdient und die Gäste dürfen mehr als zufrieden mit nur zwei Gegentore nach Hause fahren.

Die Trauben beim

ASV Lug/Schwanheim hingen zu hoch!

09.09.2023

 

 

ASV Lug/Schwanheim II - SV Mörlheim 5:1(3:0)

 

Stark ersatzgeschwächt musste unsere 1. Mannschaft bereits am Samstag zum Kerwespiel beim favorisierten Tabellenführer in Lug antreten. Von Anpfiff weg konnte man die Spielstärke der Gastgeber erkennen und unsere Mannschaft wurde in die Defensive gedrückt. Anfänglich mit Yannick Müller als klassischer Libero und später mit zwei Viererketten, versuchten wir die Räume eng zu machen und setzten auf Konter.

 

Die Überlegenheit der Heimelf war dann aber zu drückend und bereits zur Pause war das Spiel quasi entschieden.

 

Unsere Elf steckte aber nie auf und hatte mit dem überragenden Manuel Junghans einen Keeper zwischen den Pfosten, der einen Sahnetag im Gepäck hatte. Dank seiner Glanzparaden hielt er, was nur möglich war und verhinderte letztendlich eine höhere Schlappe.

 

Christian Jendrsczok konnte nach gut einer Stunde zum zwischenzeitlichen 4:1 verkürzen.

 

 

ASV Lug/Schwanheim III - SV Mörlheim II 1:1(0:0)

 

Durch das Aufrücken einiger Jungs in die Erste, musste unsere 2. Mannschaft ebenfalls Aderlass verzeichnen. Trotzdem zeigte das Team von Martin Moster ein gutes Spiel und war phasenweise gar die spielbestimmende Elf.

 

Bis zur 55. Spielminute hatte beide Angriffsreihen Dutzend Torchancen, jedoch erst dann erzielten die Gastgeber die Führung. Unsere Mannschaft blieb aber weiter energisch dran und wurde durch ein Tor von Vincent Leonhardt belohnt.

 

Weitere beste Torchancen auf beiden Seiten blieben ungenutzt und Marc Bouquet im SVM-Tor bewies mehrfach trotz Trainingsrückstand sein Können.

 

Am Ende hätte es gut und gerne auch 3:3 oder 4:4 stehen können, aber man trennte sich gerecht 1:1 Remis!

Pokalaus gegen starkes A-Klasse Team

des FVP Maximiansau

06.09.2023

 

Kreispokal Südpfalz 2. Runde

SV Mörlheim - FVP Maximiliansau 1:7(1:3)

 

Einen ungeordenten Beginn hatten unsere Jungs und kassierten ein frühes 0:1 bereits in der 1. Minute. Anschließend ging es mit tiefer stehenden Abwehrreihen beim SVM weiter und gute Standards auf Mörlheimer Seite fanden leider mehrfach keinen Abnehmer.

 

Zuviel Platz war den Gästen aus Maximiliansau Mitte der ersten Hälfte gegeben und eine gute Chance der Gäste entschärfte in der 25. Minute Keeper Martin Schlachter glänzend. Wenige Minuten später stand er noch einmal gut und hatte bei einem Lattentreffer das Glück auf seiner Seite.

 

Nach gut einer halben Stunde strich der Kapitän des FVP nach einem Tackling und dem dritten Foul innerhalb weniger Minuten auf der halbrechten Seite gegen Yannik Müller eine Zeitstrafe ein. Den Freistoß verwandelte Müller selbst direkt zum 1:1, was für kurze Zeit Aufwind im Spiel des SVM sorgte.

 

Trotz Unterzahl sorgte aber eine schöne Einzelleistung der Gäste und einem strammen Schuss aus 20 Meter für die erneute 1:2-Führung. Fünf Minuten später landet ein hoher Ball in den Strafraum und die SVM-Defensive kann nicht ohne Foul klären. Den folgerichtigen Elfer brachte das 1:3 vor der Halbzeit.

 

Sehr gute Möglichkeiten noch vor dem Pausenpfiff durch Lukas Wingerter nach schöner Kombination mit Yannik Müller und weiter Cedric Mas nach einem Handelfmeter. Die Chancen konnten leider nicht genutzt werden und so ging es mit der 2-Tore-Führung für den FVP in die Pause.

 

Im 2. Durchgang machte Maximiliansau wieder ordentlich Druck auf unsere Verteidigung und das 1:4 folgte nach Angriff über rechts mit konsequenter Verwertung.

 

Nach einer Stunde ergab sich eine gute Chance nach Rückpass eines Maxauers Spieler zum eigenen Torhüter und indirektem Freistoß im 16er. Der Abschluss prallte jedoch in die Mauer und konnte danach glücklich geklärt werden.

 

Das 1:5 nach einem etwas schmeichelhaften Foulelfmeterpfiffes des sonst gut leitenden Unparteiischen Thomas Müller quittierte der SVM in der 68. Minute.

Danach war die Luft raus und fünf Minuten später fiel das 1:6 durch die Mitte, das 1:7 kurz vor dem Ende schraubte das Endergebnis dann etwas zu hoch.

 

Fazit:

Die gute Qualität des letztjährigen Absteigers aus der Bezirksliga machte sich im gesamten Spielverlauf bemerkbar, auch wenn wir immer wieder Akzente setzen konnten und nach dem Ausgleich (siehe Video) kurz Hoffnung aufkeimte!

Gebrauchter Sonntag in Ramberg!

03.09.2023

 

SC Ramberg - SV Mörlheim 3:1(2:0)

 

In der ersten Halbzeit war der Sport-Club Ramberg klar am Drücker und der SV Mörlheim sah sich gezwungen, sich aufs Kontern zu verlegen. Unser Keeper Martin Schlachter konnte sich mehrfach durch Paraden gegen die Ramberger auszeichnen und hielt sein Team im Spiel. Beste Mörlheimer Chance hatte Yannik Müller nach Pass von Denis Baluta in der 32. Minute, scheiterte aber unglücklich.

 

Nach einem Eckball der Hausherren fünf Minuten später per Kopfball das verdiente 1:0. Kurz darauf eine weitere Flanke der 2:0 Gegentreffer ebenfalls per Kopf.

 

Im 2. Durchgang gelang es dem SVM ein offeneres Spiel zu gestalten. Wolfgang Schutzat hatte die Möglichkeit zum Anschlusstreffer, verzog das Leder aber knapp am Gehäuse vorbei.

 

Die Vorentscheidung fiel Mitte der 2. Halbzeit durch einen abgefälschten Freistoß, welcher zum 3:0 einschlug.

 

Unsere Jungs spielten dennoch beherzt weiter und Lukas Wingerter gelang ebenfalls per Kopf nach Flanke von Müller der Ehrentreffer zum 3:1 Endstand.

 

Vor allem aufgrund der hohen Überlegenheit in der 1. Hälfte ein verdienter Sieg der Ramberger und keine Punkte für Mörlheim.

 

 

SC Ramberg II - SV Mörlheim II 7:1(2:0)

 

Einen rabenschwarzen Tag erlebte unsere 2. Mannschaft beim Spiel in Ramberg und einer schmerzhaften Klatsche. Konnte die erste Hälfte noch ein wenig Hoffnung geben, war die Halbzeit zwei dann zum Geschmack des SVM.

 

Der Torschütze Marius Reich kommentierte nach dem Spiel passend "Weiter geht's Männer, wir sind ein geiler Verein - Mund abputzen und nächste Woche geht es weiter!"

Perfektes 6-Punkte-Wochenende in Mörlheim

27.08.2023

 

 

SV Mörlheim II - SpVgg Oberhausen/Barbelroth II 2:1 (0:0)

 

In einem ausgeglichenen Spiel erarbeiteten sich beide Teams einige gute Chancen, die jedoch allesamt lange ungenutzt blieben. So ging es torlos in die Halbzeitpause und auch im zweiten Durchgang konnte sich kein Team ein Übergewicht erspielen.

 

Für das 1:0 sorgte Julian Herbst in der 79. Spielminute mit einem überlegten Heber, doch wenige Minuten später profitierten die Gäste von einem eklatanten Abstimmungsfehler zwischen Torwart und Abwehrspieler zum 1:1.

 

Aber auch die Gäste hatten noch einen Abwehrschnitzer parat und zwei Minuten vor Schluss traf Larry Forbes zum etwas schmeichelhaften 2:1 Siegtreffer. Ein Unentschieden hätte dem Spielverlauf eher entsprochen, aber die 3 Punkte behalten wir sehr gerne in Mörlheim

 

 

 

SV Mörlheim - SpVgg Oberhausen/Barbelroth 5:3 (4:2)

 

Die Zuschauer sahen einen engagierten und druckvollen Start des SV Mörlheim mit einigen Chancen. Dennoch fiel in der 7. Spielminute nach einem langen Ball das überraschende 0:1 für die Gäste der SpVgg Oberhausen/Barbelroth.

 

Den Rückstand steckte unsere Mannschaft gut weg und agierte nach einer Viertelstunde mit der passenden Antwort. Yannik Müller kontrollierte den Ball gekonnt mit der Brust und sein sehenswerter Lupfer aus 20 Meter über den Torwart brachte den verdienten Ausgleich.

 

Im weiteren Spielverlauf erhöhte der SVM den Druck und mitten in der Drangphase mit schönen Kombinationen setzte Lukas Wingerter zur Flanke an. Der Ball nahm eine kuriose Flugphase an und landete zur Überraschung des Gästekeeper im langen Eck – 2:1 für Mörlheim. Die Freude hielt jedoch nur kurz an und die Gäste nutzten einen Fehler in der SVM-Defensive eiskalt zum 2:2.

 

Nach einer halben Stunde dann Freistoß für Mörlheim und Yannik Müller legte sich die Kugel aus ähnlicher Position wie zuvor Lukas Wingerter halbrechts zurecht. Mit einem strammen Linksschuss lässt er dem Gästekeeper keine Chance und es schlägt erneut in der langen Ecke zum 3:2 ein. Kurz vor der Halbzeit eine schöne Kombination zwischen Yannik Müller und Thomas Kirschthaler, der aus kurzer Distanz zum 4:2 einschob.

 

Nach dem Wechsel wurde es dann etwas hektisch im Spiel und eine Vielzahl an Fouls führten zu Spielunterbrechungen. Die Gäste versuchten gegen nun tiefer stehende Mörlheimer den Anschluss und der SVM verlegte sich aufs Kontern.

Daniel Roth hatte in der 55. Minute frei vor dem Torwart die Entscheidung auf dem Fuß, konnte aber nicht platziert genug abschließen. 10 Minuten später kassierten die grün-weißen nach ungestümem Tackling das 4:3 durch einen Foulelfmeter.

 

Ein schönes Solo von Christoph Hirt durch das zentrale Mittelfeld leitete dann das 5:3, vollstreckt durch Yannik Müller ein und in der 72. Minute die Chance zur endgültigen Vorentscheidung, aber Christoph Hirt vergab vom Punkt.

 

Unnötige Hektik kam dann in der Schlussphase auf und beide Teams mussten nach einer Rangelei mit einer 10-Minutenstrafe weiterspielen. Leider beruhigten sich die Gemüter bis zum Schlusspfiff nicht mehr und Mörlheim quittierte nach einem Schubser noch einen Platzverweis.

 

Am Ende steht dennoch ein hochverdienter Sieg, der viel früher hätte klar gemacht werden müssen und das 6 Punkte-Wochenende ist perfekt - NUR DER SVM!

Spielverlegung & Auswärtshürde

am 2. Spieltag!

19.08.2023

 

Das Spiel unserer 1. Mannschaft wurde auf Wunsch des SV Gossersweiler-Stein kurzfristig abgesetzt und wird neu terminiert - Info folgt.

 

 

SpVgg Eußerthal - SV Mörlheim II 5:1 (2:0)

 

Unsere 2. Mannschaft musste die Überlegenheit der ersten Garnitur der SpVgg Eußerthal anerkannen und blieb chancenlos. Der Ehrentreffer zum 5:1 gelang André Attrot.

SIEG UND NIEDERLAGE AM 1. SPIELTAG!

13.08.2023

 

 

SV Mörlheim - SG Birkenhördt/Vorderweidenthal 1:4 (0:1)

 

Die kompakten Gäste gingen früh in Führung und der SVM kam offensiv nur selten zum Zug. Im weiteren Spielverlauf hatte die SG die Möglichkeit das Ergebnis zu erhöhen, scheiterte jedoch mehrmals.

Ein Kopfball von Dennis Baluta an den Pfosten kurz vor der Halbzeit war die beste Ausgleichschance für die Heimelf.

Nach dem Seitenwechsel entwischte ein Gästestürmer und konnte von Philipp Meyerhöffer nur per Notbremse gestoppt werden, was die logische rote Karte nach sich zog.

Dennoch hielt der SVM gut dagegen und es dauerte bis zur 61. Minute, ehe die Gäste einen schnellen Konter flach zum 0:2 abschlossen. 20 Minuten vor Schluss verwandelten sie einen Elfmeter zum 0:3.

Den schönen Ehrentreffer von Cedric Mas per Freistoß direkt in den Torwinkel in der 75. Minute konterten die Gäste der SG Birkenhördt/Vorderweidenthal umgehend mit dem verdienten 1:4 Endstand eine Minute später.

 

 

SV Mörlheim II -SG Birkenhördt/Vorderweidenthal/Gossersweiler II 4:3 (2:2)

 

Die Zweite startete mit einem Sieg in die Saison. Zunächst musste man jedoch im ersten Durchgang wegen eigener Unzulänglichkeiten zweimal einem Rückstand hinterherlaufen.

Auch nach dem Wechsel gingen die Gäste mit 2:3 in Führung. Doch durch einen Doppelschlag behielt unsere 2. Mannschaft die 3 Punkte in Mörlheim.

Für den SVM trafen Julian Herbst und Vincent Leonhardt doppelt, und die Mannen von Martin Moster leisteten sich den Luxus eines verschossenen Foulelfmeters.

 

 

Druckversion | Sitemap
Sportverein Mörlheim 1964 e.V. / Wachthausgasse 12 / 76829 Landau i. d. Pfalz - Mörlheim Telefon: 0157-38583187 / Telefon Clubhaus:06341-54141 © SV Mörlheim 1964 e.V.