SV Mörlheim 1964 e.V.
SV Mörlheim 1964 e.V.

Spielberichte Saison 2017/2018

SV Mörlheim - 1. Mannschaft (Herren)

28. Spieltag C-Klasse Südpfalz West:

SG Steinfeld/Schweighofen/Kapsweyer II - SV Mörlheim 1:7 (1:4)

 

Auf dem kleinen Platz in Kapsweyer schlug Sascha Banspach nach der Abtastphase mit einem Doppelpack zu. In der 15. Minute setzte er sich nach feinem Zuspiel von Yannik Müller gegen einen Abwehrspieler durch und vollstreckte zum 0:1. Zwei Minuten später wurde er lang von Sebastian Wöhle angespielt und nach einer Finte zimmerte er den Ball herrlich ins Tordreieck zum 0:2. In der 28. Minute wurde Nico Helwich im Strafraum "über den Haufen" gerannt. Den fälligen Strafstoß vollstreckte Yannik Müller sicher zum 0:3. Das 0:4 in der 36. Minute ging wieder auf das Konto von Sascha Banspach, der einen Freistoß von Cedric Mas frei in die Maschen köpfte. Den tapferen Gastgebern gelang in der 40. Minute die Resultatsverbesserung.

Nach dem Wechsel nutzte Marcel Selzer einen Koordinationsfehler des Torwarts und hatte dann keine Mühe ins leere Tor zum 1:5 einzuschieben (54. Minute). Auch Thomas Kirschthaler konnte sich in der 61. Minute mit einem satten Schuss von der Strafraumgrenze zum 1:6 in die Torschützenliste eintragen. In der 68. Minute hatten die Gastgeber die Chance aufs zweite Tor, als die souverän leitende Schiedsrichterin auf Handelfmeter für die SG entschied. Doch der Schütze montierte den Ball über die Latte.

So setzte Yannik Müller in der 80. Minute mit einem Alleingang zum 1:7 den Schlusspunkt in einem absolut fairen Spiel.

28. Spieltag C-Klasse Südpfalz West:

SV Mörlheim – ASV Gräfenhausen 5:0 (2:0)

 

Bei sommerlichen Temperaturen war unsere Mannschaft von Beginn an drückend überlegen.

Es war kein Vergleich mehr zur Vorrunde, wo der SVM eine krachende Niederlage in Gräfenhausen eingefahren hat. Das verwundert nicht, hat doch mehr als die halbe Mannschaft in der Winterpause den Verein verlassen. So traten die Gäste mit A-Jugendspielern und auch einem 55jährigen Senior an.

Nach 20 Minuten waren die Gäste nicht einmal vor das Tor von Martin Schlachter gekommen.

Die hochverdiente Führung durch Marcel Selzer, der eine genaue Flanke von Yannik Müller einen Meter vor der Torlinie stoppt, noch einen Gegner ausspielt und dann auf seine eigene Art den Ball ins Tor befördert (24‘). Das Spiel verflachte danach immer mehr, es gab zu viele Einzelaktionen ohne den Mitspieler ins Spiel einzubeziehen. Die erste Chance für die Gäste brachte beinahe den Ausgleich, als unser Abwehrspieler den Ball im eigenen Strafraum vertändelt, aber der Gästestürmer vergibt die gute Tormöglichkeit. Ein Tor zum „Zunge schnalzen“ das 2:0. Yannik Müller schaufelt den Ball über die Abwehr genau in den Lauf von Sebastian Vogel und der hebt den Ball nochmals über den Torwart ins Netz (44‘). Ein technisch anspruchsvolles und schönes Tor.

Nach der Pause erhöht Cedric Mas aus leicht abseitsverdächtiger Position auf 3:0, dem Yannik Müller nur 2 Minuten später das 4:0 folgen lässt (56‘,58‘). Fast doch noch ein Gegentor, als ein Mörlheimer Abwehrspieler den Ball aufs eigene Tor köpft und unseren Torwart Martin Schlachter zu einer Superparade zwingt. In der Folge rannte sich der SVM immer wieder fest, hatte zwar deutliche Feldvorteile, kam aber kaum zu guten Chancen. Erst Christian Jendrsczok beendet die kleine Torflaute, als er sich einen eigentlich abgewehrten Ball  zurückholt und geschickt verwandelt (74‘). Ganz nahe an seinem ersten Tor für den SV Mörlheim war unser Abwehrspezialist Kim Schmitt, aber sein platziert getretener Elfmeter wird von dem guten Gästetorwart abgewehrt.

Ein hochverdienter Sieg unsere Elf in einem einseitigen Spiel.

Nachholspiel C-Klasse Südpfalz West:

SV Gossersweiler/Stein - SV Mörlheim 1:6 (1:0)

 

Im Nachholspiel im frischen Gossersweilerer Wald fand unser Team nicht so ins Spiel und die Gastgeber hingegen preschten forsch nach vorne.

So war es nicht verwunderlich, dass der Tabellenvorletzte nach 18 Minuten nach schöner Kombination zum 1:0 traf. Chancen zum Ausgleich waren da, wurden jedoch vergeben. Viel zu oft zu umständlich und zu eigenbrötlerisch agierte der SVM.

Nach der Halbzeit wurde es unter Flutlicht besser. In der 50. Minute gelang der Ausgleich durch Nikolas Lehmann per Kopf. Immer wieder durch Spielertrainer Sebastian Vogel nach vorne getrieben kam der SVM besser ins Spiel. Dann war unser Jungstürmer Nikolas Lehmann nicht mehr zu halten. In der 64. brachte er seine Farben in Front, als er ein kluges Zuspiel von Thomas Kirschthaler verwandelte. In der 71., 75. und 87. Minute netzte Nicolas nach Kontern bzw. Tempogegenstößen gekonnt gegen den Torwart ein - sensationell!

Damit die Sache nicht so einseitig wurde, setzte Thomas Kirschthaler in der 89. Minute aus dem Gewühl heraus mit dem 1:6 den Schlußpunkt.

25. Spieltag C-Klasse Südpfalz West:

SV Mörlheim - TSV Wilgartswiesen 9:1 (6:1)

 

Bei sommerlichen Temperaturen begann das Spiel mit einem Paukenschlag: nach knapp 2 Minuten gingen die Gäste bei ihrem ersten Angriff völlig überraschend mit 1:0 in Führung. Es sollte für lange Zeit ihr letzter Angriff gewesen sein. Unsere Elf kombinierte sicher und schnell nach vorne und schon nach 5 Minuten der Ausgleich durch Niklas Lehmann. Das starke Sturmduo Niklas Lehmann und Yannik Müller war jetzt auf den Geschmack gekommen. Direktes, schörkelloses Spiel über die Außenstürmer, die spielen den Ball von der Grundlinie uneigennützig in die Mitte und der mitgelaufene Stürmer braucht nur noch den Ball über die Linie zu drücken.

Keine verspielten Pirouetten im Strafraum, keine eigensinnigen Dribblings und immer den besser positionierten Mitspieler im Auge. So macht Fußball Spaß!

Die Führung nach einer millimetergenauen Flanke von Yannik auf den mitsprintenden Niklas und der braucht den Ball nur noch über die Linie zu drücken (11‘).

Beim 3:1 ist Niklas der Vorbereiter, als er Yannik den Ball auflegt und der den Ball wunderschön zum 3:1 ins Tordreieck schlenzt (15‘).

Der SVM schaltete nach der Führung und auch wegen der hochsommerlichen Hitze einen Gang zurück. Nach bedächtigen 30 Minuten drehten unsere torhungrigen Stürmer wieder auf. Es folgten Angriffe wie aus dem Fußballlehrbuch.  Jeweils nach feinem Zuspiel der Außenstürmer netzte Niklas zum 4:1 und 5:1 ein (40‘, 43‘). Fast mit dem Pausenpfiff das 6:1, als Yannik sich gegen die halbe Abwehr durchsetzt und überlegt verwandelt (45‘).

Auch nach der Pause ging es im bewährten Muster weiter. Schnelles Spiel über die Außen und unser Stürmer Rmazan Malla bedankt sich für die feinen Zuspiele mit dem 7:1 und 8:1 (46‘,49‘). Nach dem 9:1 (51‘) durch Yannik drohte den Gästen ein Debakel, aber unsere Elf schaltete um auf Sommerfußball und brachte ein sehenswertes und faires Spiel ruhig zu Ende.

24. Spieltag C-Klasse Südpfalz West:

SV Landau Süd - SV Mörlheim - 4:3 (3:1)

 

Den 130 Zuschauern im Landauer Stadion wurde einiges geboten. Beide Teams suchten bei ausgeglichenem Spiel die Offensive.

Der Tabellenführer konnte nicht in Bestbesetzung antreten. Der SVM erspielte sich optische Vorteile. Doch das 1:0 machte der Tabellenführer in der 28. Minute aus kurzer Distanz. Nun dominierte Süd und in der 33. Minute das 2:0. Das Tor des Tages in der 38. Minute mit der Hacke seitlich zum Tor. Doch der SVM steckte nicht auf und Yannik Müller gelang in der 42. Minute das 3:1 nach einem Alleingang von rechts flach ins lange Eck. Kurz vor den Pausenpfiff die Großchance durch Sebastian Vogel, der frei im 5 Meterraum knapp am Pfosten vorbei zielte.

Nach dem Wechsel rettete der Pfosten in der 57. für den SVM. Zwei Minuten später setzte Patrick Chabouni einen Distanzschuss ans Gebälck. In der 63. Minute der 3:2 Anschlusstreffer durch Nico Helwich. Doch die Südler stellten im Gegenzug durch einen Elfer den alten Abstand wieder her. Der SVM drängte aber weiter auf den Anschluss gegen die sich nun zurückziehenden Südler, doch ein Treffer wollte einfach nicht fallen. In der 6 minütigen Nachspielzeit zirkelte Yannik Müller einen Freistoß um die Mauer zum 4:3 Endstand.

Nachholspiel C-Klasse Südpfalz West:

SV Mörlheim - TuS Wollmesheim 4:0  (1:0)

 

Verfolgerduell, ein Endspiel um Platz 3, beste Offensiven gegeneinander, Stadtderby - das alles passte zu diesem Spiel 3. gegen 4. 

So ausgeglichen verlief das Spiel zunächst mit leichten Vorteilen für die Gäste, die Mitte der ersten Hälfte aus kurzer Distanz nur den Pfosten trafen.

Der SVM sicherte sich dann mehr Spielanteile und in der 37. Minute vollstreckte Thomas Kirschthaler nach Zuspiel von Sebastian Vogel, der überall auf dem Feld zu finden war, ins lange Eck zum 1:0. So wurden auch die Seiten gewechselt. Im zweiten Durchgang ein nicht alltägliches Ereignis in der 53. Minute, als Yannik Müller einen Gegenspieler umkruvte und dann im 16er zu Fall kam. Der Schiri entschied auf Elfmeter. Die TuS Spieler reklamierten heftig und auf Befragung des Schiris bestätigte Yannik Müller, dass es kein Foul war. Er war auf den Ball getreten und daher gestürzt.

Der TuS versuchte in der Folge den Ausgleich zu schaffen, doch die SVM Defensive konnte die gefährlichen TuS Stürmer in Schach halten.

In der 61. Minute starte der SVM einen schnellen Konter, Nicolas Lehmann legte auf Yannik Müller ab, der unter die Latte zum 2:0 traf. Die Entscheidung dann in der 76. Minute, als ein langer Ball von Yannik Müller vor dem herausgeeilten TuS Keeper erreicht wurde und er dann keine Probleme mehr hatte das Leder ins leere Tor einzuschieben. Das 4:0 in der 85. Minute entstand nach einem Abspielfehler des TuS im Spielaufbau und dieses Mal schaltet Nicolas Lehmann am schnellsten und vollstreckte gegen den Torwart sicher.

22. Spieltag C-Klasse Südpfalz West:

SV Mörlheim - SV Silz 7:1 (3:1)

 

Bei gefühltem Sommerwetter enttäuschte der SVM die 80 Zuschauer nicht und legte durch Marcel Selzer in der 12. Minute das 1:0 vor. Die Gäste erspielten sich auch Chancen, scheiterten jedoch am gut aufgelegten Martin Schlachter im SVM Tor.

Sebastian Vogel stellte in der 20. Minute auf 2:0, dem Cedric Mas in der 31. aus kurzer Distanz das 3:0 folgen lies. Der SV Silz kam zur Freude der 30 mitgereisten Schlachtenbummler in der 42. Minute durch einen Sonntagsschuss in den Torwinckel durch Patrik Werner zum 3:1 Anschlusstreffer. Sollte der Tabellensechste nun im zweiten Durchgang noch mal ran kommen?

Thomas Kirschthaler machte diesem Unterfangen zunächst einen Strich durch die Rechnung, als er in der 57. Minute aus dem Gewühl heraus zum 4:1 einnetzen konnte.

In der 75. Minute eine Seltenheit, als Yannik Müller mit dem rechten Fuß zum 5:1 traf. Die Gäste hatte auch noch die ein oder andere Chance, doch Martin Schlachter war vor allem im 1:1 nicht zu überwinden. In der 85. Minute traf Nicolas Lehmann per Kopf nach Eckball zum 6:1 und Sascha Banspach stellte in der 87. mit dem 7:1 den etwas zu hoch ausgefallenen Sieg her.

Testspiel Wintervorbereitung

SV Herxheimweyher - SV Mörlheim 5:6 (0:2)

 

Auf dem Kunstrasen in Herxheim wurde die Partie ausgetragen. Trotz der mogentlichen Schneefälle war der Platz recht gut bespielbar. Die grün-weiße Platzoptik inspirierte den SVM zu 2 Toren von Yannik Müller vor der Pause bei ausgeglichenem Spiel. Nach dem Wechsel schraubte Sascha Banspach das Ergebnis mit einem Hattrick auf 0:5, ehe die "Gastgeber" konzentrieter zu Werke gingen und auch ihre Chancen verwerten konnten.

Auch das 2:6 erneut durch Sascha Banspach war kein Ruhekissen und der Tabellen 8. der C-Klasse Ost kam mit dem Schlusspfiff noch auf 5:6 heran.    

Nacholspiel 14. Spieltag C-Klasse Südpfalz West:

FV Queichheim II - SV Mörlheim 0:4 (0:1)

 

Im Nachholspiel unter Flutlicht war der SVM in den ersten 20 Minuten spielbestimmend und kam zu einigen guten Tormöglichkeiten, doch Queichheims Keeper war trotz eines ausgefallenen Flutlichts stets hellwach. Mitte der ersten Hälfte wurde das Spiel ausgeglichener, doch auch der FVQ konnte keine zwingenden Torchancen erspielen. In der 36. Minute sorgte ein Standard für die 0:1 Führung. Yannik Müller zelebrierte einen Freistoß schulbuchmäßig über die Mauer herrlich in die Maschen. Im zweiten Durchgang waren die "Frogger" am Drücker und der Ausgleich lag förmlich in der Luft, doch Martin Schlachter im SVM Tor entschärfte einige gefährliche Schüsse und hielt so die "0". Das 0:2 in der 63. Minute lies die 20 SVM Schlachtenbummler etwas durchatmen, als Yannik Müller per schöäner Einzelleistung flach traf. Durch viele hektische Abspielfehler brachte man die Gastgeber immer wieder in Ballbesitz, doch in der Spitze fehlte ihnen zum Glück die Durchschlagskraft. Der eingewechselte Cedric Mas traf in der 75. Minute mit einem satten Flachschuss vom 16er direkt neben den Pfosten. Den Ball hatten schon viele neben dem Tor gesehen. Nach 83. Minuten die große Chance für den FVQ noch mal heran zu kommen. Ein Foulelfmeter wurde jedoch an die Latte gesetzt. Den Schlusspunkt markierte Yannik Müller in der 86. Minute, als er einen Tempogegenstoß im Vollsprint zum 0:4 abschloss. Als "Gast" fungierte Tobias Suckow auch ohne Training über eine Stunde sehr ordentlich im SVM Mittelfeld. Ein Sieg, der sicherlich um zwei Tore zu hoch ausgefallen ist, den SVM so aber weiter in der Spitzengruppe hält.

16. Spieltag C-Klasse Südpfalz West:

SV Mörlheim - SV Dörrenbach 5:2 (1:1)

Bei nasskaltem Wetter fanden nur wenige Zuschauer den Weg zum Sportplatz. Auf dem schmierigen Rasen war viel Platz für beide Mannschaften, den sie traten jeweils nur mit 10 Spielern an. Die Dörrenbacher, weil sie nur 10 Spieler zur Verfügung hatten, und die Mörlheimer verzichteten aus „Fair-Play“ Gründen auf den 11. Spieler.

In den ersten Minuten war das Spiel noch ausgeglichen und die Gäste kamen einige male in die Nähe des Mörlheimer Tores. Doch bald hatte der SVM die Oberhand und erspielte sich Chancen, darunter einen Pfostentreffer durch Thomas Kirschthaler. Der gleiche Spieler war dann mit einem Schuss zum 1:0 ins lange Eck erfolgreicher (16.).      

Trotz der Führung verflachte das Spiel mehr und mehr. Der Ball wurde in Zeitlupe immer wieder quer-quer, zurück und wieder quer-quer nach vorne getragen und der Gegner konnte sich in aller Ruhe in der Abwehr formieren. Der finale Pass ging ins Leere oder zum Gegner. Die Strafe folgte auf dem Fuß, den einer der wenigen Torschüsse der Gäste wurde von einem Mörlheimer abgefälscht und der Ball senkte sich unhaltbar für unseren Torwart Martin Schlachter zum Ausgleich ins Tor (35.) Bis zur Pause blieb es ein langweiliges Spiel ohne Höhepunkte.

Die Halbzeitansprache in der Kabine musste gewirkt haben, denn nach Wiederanpfiff ging es flott nach vorne. Die hochverdiente Führung durch Sascha Banspach, der eine Flanke gekonnt mit der Brust stoppt und mit einem Seitfallzieher den Ball ins Netz jagt (48). Das einseitige Spiel wurde trotzdem nicht besser, denn unsere Spieler machten immer wieder die gleichen Fehler: mit dem Kopf nach unten durch die Mitte zu spielen, dort steht der Gegner natürlich ganz massiert, der besser positionierte Mitspieler wird übersehen und die Spieler laufen sich fest.

Das 3:1 entsprang einem Geistesblitz von Daniel Roth, der eine Flanke antäuscht, den Gegner ins Leere laufen lässt und den Ball millimetergenau ins lange Eck schiebt (65.). Eine genau getimte Flanke von Yannik Müller erreicht Sascha Banspach, der den Ball mit der Brust über die Linie drückt (71.). Der gleiche Spieler erhöht mit einem Foulelfmeter noch auf 5:1 (87.), ehe fast mit dem Schlusspfiff die Gäste mit einem fulminanten Schuss in den Torwinkel zum schmeichelhaften 5:2 kommen.

Einer hatte es nach Spielende besonders eilig in die warmen Kabinen zu kommen: Unser Torwart Martin Schlachter, der bei der Kälte fast beschäftigungslos war und jämmerlich gefroren hat.

13. Spieltag C-Klasse Südpfalz West:

SV Mörlheim - SG Steinfeld/Schweighofen/Kapsweyer II  8:3 (7:1)

 

Gegen den Liganeuling startete der SVM gleich voll durch und bereits nach 10 Minuten stand es nach Toren von Thomas Kirschthaler, Yannik Müller und Sascha Banspach bereits 3:0. Yannik Müller traft per Freistoß über die Mauer zum 4:0 (18. Minute) und in der 22. Minute per Direktabnahme unter die Latte zum 5:0. Nach einer halben Stunde war die SVM Defensive etwas zu nachlässig und der Stürmer konnte durchlaufen und zum 5:1 verkürzen. Doch noch vor der Halbzeit stellte der SVM beim "Einbahnstraßenfussball" auf 6:1 durch Sascha Banspach (43. Minute) und Sebastian Vogel per Kopf zum 7:1 in der 45. Minute.

Im zweiten Durchgang gabs beim SVM einige Wechsel und der Spielfluss litt darunter. Dennoch das 8:1 durch Marius Forster nach genau getimter Flanke von Yannik Müller in der 68. Minute. Fast im Gegenzug kamen die Gäste nach schönem Spielzug und Rückpass von der Torauslinie zum 8:2. In der 84. dann sogar noch das 8:3 für die Gäste.

Der SVM konnte sich aufgrund der starken ersten Hälfte den "Sommerfussball" im zweiten Durchgang leisten. Nächsten Sonntag in Queichheim ist aber 90 Minuten Konzentration gefragt, wenn man dort im Derby bestehen will.    

Nachholspiel C-Klasse Südpfalz West: SV Mörlheim - SV Landau Süd 0:3 (0:1)

Gegen den verlustpunktfreien Tabellenführer war "großer Bahnhof" in Mörlheim: gut 250 Zuschauer waren gekommen und sorgten so für die Rekordkulisse in der jüngeren Vereinsgeschichte des SVM.

Die Gäste hatten zunächst mehr vom Spiel, doch die erste Großchance verbuchte der SVM, als Sascha Banspach sind durchgesetzt hatte, doch sein Schuss klatschte an den Innenpfosten und sprang ins Feld zurück (12. Minute). Nach 16 Minuten die Führung für die Südler, als dem SVM nach einem Eckball ein Eigentor unterlief. Die Gäste mußten ab der 21. Minute nach roter Karte mit 10 Mann auskommen, doch ein Distanzschuss knapp neben den Torwinkel von Sebastian Wöhle war die einzige weitere Großchance des SVM.

Nach dem Wechsel versuchte der SVM den Ausgleich zu schaffen, doch zu oft spielten Ballverluste dem Tabellenführer in die Karten, der durch Konter stets gefährlich blieb. So auch in der 61. Minute, als ein solcher erfolgreich zum 0:2 abgeschlossen wurde. Acht Minuten später die Entscheidung durch einen weiteren Konter zum 0:3.

Ein verdienter Sieg der Südler, die auch in Unterzahl souverän agierten. Der SVM konnte die Überzahl im zweiten Durchgang nicht in Chancen ummünzen und muss sich nun bez. der Aufstiegsplätze zunächst wieder "hinten" anstellen. 

Bilder zum Spiel inkl. Bericht gibt es auf pfoschdeschuss.de

10. Spieltag C-Klasse Südpfalz West: TSV Wilgartswiesen - SV Mörlheim 1:4 (0:2)

Bei den kampfstarken Gastgebern erwischte der SVM einen tollen Start und bereits nach 3 Minuten traf marcel Selzer nach langem Paß gegen den Torwart zum 0:1. Nach einer stollen One-Touch-Kombination veredelte diese Sashca Banspach nach 16 Minuten zum 0:2.

Dann war etwas Leerlauf zwischen den Toren bei beiden Teams, man neutralisierte sich weitgehend im Mittelfeld. Nach dem Wechsel ergaben sich dann etwas mehr Torraumszenen.

Es bedurfte aber eines Foulelfmeters, den Sebastian Wöhle in der 62. Minute sicher zum 0:3 verwandelte. Die Gastgeber verzeichneten auch den ein oder anderen Torschuss, doch Robin Ehrstein im SVM Tor war stehts Herr der Lage. Ein Freistoß des TSV klatschte nach 68 Minuten an das Tordreieck. Spektakulär der Seitfallzieher von Rmazan Malla, der nur knapp über die Latte strich. Für den SVM traf dann Sascha Banspach in der 79. Minute, als der Torwart den Ball nur abklatschen konnte und Sascha am schnellsten reagierte - 0:4.

In der Schlussminute gelang dem TSV noch der Ehrentreffer zum 1:4, als der Strümer frei vor Robin Ehrstein flach ins Eck traf. Dieser Arbeitssieg hält den SVM weiter in der Spitzengruppe.

Kreispokal, 4. Runde: SV Mörlheim - SV Völkersweiler 3:5 (1:1)

Gegen das Top-Team aus der B-Klasse hatte der SVM die erste Chance, doch die Gäste machten in der 4. Minute durch einen Konter das 0:1. Der SVM war unbeindruckt und wurde von Minute zu Minute stärker. Chancen durch Nikolas Lehmann und Yannik Müller blieben noch ohne Erfolg.
Doch in der 37. Minute war es soweit: in eine hohe Flanke lief Nikolas Lehmann clever hinein und köpfte aus kurzer Distanz zum mehr als verdienten Augleich ein.
Nach dem Seitenwechsel erwischte der SVM den besseren Start. Einen Kopfball köpfte Sascha Banspach schulbuchmäßig in den Torwinkel, 2:1 in der 47. Minute. Doch keine drei Minuten später profitierten die Gäste von einer Unzulänglichkeit in der SVM Defensive zum 2:2. Den Zuschauern wurde weiter ein abwechslungsreiches Spiel gebeoten und in der 61. Minute kobinierten sich Yannik Müller und Thomas Kirschthaler durch und letzterer schob zum 3:2 ein.
Auch die Gäste steckten nicht auf und wurden nun stärker, was das 3:3 in der 67. Minute bedeutete. Weiter ging es hin und her und der SVK hatte den längeren Atem und in der 89. Minute musste man das 3:4 hinnehmen.
Trotz der Niederlage eine tolle Leistung des SVM, bei dem Nikolas Lehmann in der Offensive und David Werner in der Defensive bei ihren Premieren in der ersten Mannschaft zu gefallen wußten. 

Kreispokal, 3. Runde: SV Mörlheim - ASV Lug/Schwanheim 6:0 (4:0)

Im Kreispokal war der A-Klassenvertreter Lug-Schwanheim in Mörlheim zu Gast.

Der SVM erwischte einen super Start und ging bereits in der 2. Minute durch Marcel Selzer in Führung, der Yannik Müller in der 8. Minute das 2:0 folgen lies.

Die zwei Klassen höher angesiedelten Gäste waren zwar sehr maskulin in der Zweikampfführung, liesen ansonsten aber vieles vermissen, was man sonst so von A-Klassenmannschaften erwartet. Es haben wohl auch 2-3 Stammkräfte gefehlt. So gelang Sascha Banspach in der 27. Minute das 3:0.

Die Gäste hatten auch Möglichkeiten, doch Robin Ehrstein im SVM Tor war stets Herr der Lage. In der 38. Minute klatschte jedoch ein satter Schuss der schwarz-gelben an den Außenpfosten. Gradioser Abschluss der ersten Hälfte das 4:0 druch Sascha Banspach, der bei einem Tempogegenstoß den Torwart brillant zum 4:0 überlupfte (44. Minute).

Auch nach dem Wechsel lies der SVM keine Zweifel darüber aufkommen, wer heute in die nächste Runde einziehen wird. Yannik Müller funkte in das Aufbauspiel der Gäste, umkurvte den Torwart und schob zum 5:0 in der 49. Minute ein. Seinen dritten Treffer markierte Sascha Banspach in der 61. Minute und machte so das halbe Dutzend voll. In der 65. Minute dezimierten sich die Gäste durch eine rote Karte - der Kommentar des Spielers muss dem Schiri nicht gefallen haben... 

Bei weiteren Tormöglichkeiten hätte das Ergbniss noch höher geschraubt werden können, was des Guten dann aber zu viel gewesen wäre.

Eine tolle Leistung des SVM an diesem Abend, die nächste Runde im Kreispokal kann kommen!

4. Spieltag C-Klasse Südpfalz West: SV Mörlheim - SV Gossersweiler-Stein 10:0 (4:0)

Der SVM stellte die Weichen früh auf Sieg. Nach 5 Spielminuten verwandelte Sascha Banspach einen Handelfmeter zur 1:0 Führung. Marcel Selzer erhöhte in der 11. Minute nach schöner Vorarbeit durch Axel Weis auf 2:0. Einen Konter schloss Thomas KIrschthaler in der 19. Minute mit einem Flachschuss zum 3:0 ab. Das 4:0 erzielte Marcel Selzer bereits nach 25. Minuten. Die junge Gästemannschaft konnte einige Entlastungsangriffe starten, doch der Torerfolg blieb ihnen verwehrt.

Nach dem Wechsel sorgte der agile Axel Weis mit einem Doppelpack in der 48. und 51. Minute früh für Klarheit. Marcel Selzer netzte in der 59. zum 7:0 ein. Das 8:0 per Kopfball nach Ecke gelang Sascha Banspach in der 64. Minute. Der eingewechselte Keeper Martin Schlachter bewieß in der 70. Torjägerqualitäten, als er toll freigespielt flach zum 9:0 traf. Die Zweistelligkeit vollendete erneut Sascha Banspach in der 83. Minute. Die Gäste konnten in der zweiten Halbzeit das SVM Tor nie in Gefahr bringen.

3. Spieltag C-Klasse Südpfalz West: TuS Wollmesheim - SV Mörlheim 5:5 (2:4)

Im Topspiel hatte der TuS die erste Chance, doch Martin Schlachter im SVM Tor konnte parieren.

In der 5. Minute ein tödlicher Paß von Thomas Kirschthaler auf Yannik Müller, der zum 0:1 traf. Nach 15 Spielminuten starte der TuS einen drei Stationen Angriff, der mit dem 1:1 abgeschlossen wurde.

Die erneute Führung für den SVM in der 31. Minute, als Sebastian Vogel per Außenrist von der Grundline auf den langen Pfosten flankte und Florian Roth zum 1:2 einköpfen konnte.

In der 34. Minute war Yannik Müller wieder auf und davon und traf zum 1:3. Zum 1:4 traf Florian Roth nach Ecke per Direktabnahme aus kurzer Distanz in der 39. Minute. Doch der TuS kam kurz vor der Halbzeit per Distanzschuss zum 2:4.

Nach dem Wechsel setzte sich die Aufholjagd des TuS mit dem 3:4 in der 50. Minute fort. Der SVM konnte nun nicht mehr so viele Offensivaktionen starten und kam dennoch durch einen Konter in der 57. Minute zum 3:5 durch Marcel Selzer. Auch das war gegen die kampfstarken Wollmesheimer keine Sieggarantie. Martin Schlachter parierte in der Folge glänzend.

Doch in der 75. Minute war er machtlos - nur noch 4:5. In der Nachspielzeit verwechselte der Schiri was, denn nach einem unbedrängten Kopfball der Wollmesheimer ins Toraus gab er Eckball. In dessen Anschluss gab es Freistoß kurz vor dem 16er, der zum 5:5 verwandelt wurde.

Aufgrund zu passivem Offensivverhalten des SVM in der zweiten Halbzeit und der kämpferischen Leistung des TuS geht die Punkteteilung letztendlich in Ordnung.

2. Spieltag C-Klasse Südpfalz West: SV Mörlheim -  TSV Fortuna Billigheim/Ingenheim III 6:3 (2:1)

Bei tollem Fussballwetter erwischte der SVM einen tollen Start. Nach langem Ball war Sascha Banspach durch um sorgte früh für die 1:0 Führung (5. Minute).

In der Folge ergaben sich weitere Möglichkeiten, die ungenutzt blieben. In der 44. Minute gelang den Gästen der 1:1 Ausgleich, doch Yannik Müller stellte noch vor der Halbzeit auf 2:1 für den SVM (45. Minute).

Nach dem Wechsel waren die Gäste besser im Spiel und mit einem Doppelpack in der 48. und 52. Minute sogar mit 2:3 in Führung. Beim SVM hatte die "Spielmaschine" etwas Sand im Getriebe, so musste für den Ausgleich ein Standard herhalten. Ein Freistoß von Yannik Müller konnte der Torwart nur abklatschen lassen und Daniel Roth stand goldrichtig und wuchtete das Leder zum 3:3 Ausgleich unter die Latte (57. Minute).

Beide Teams hatten dann die Chance, wieder in Führung zu gehen. Einerseits parierte Martin Schlachter einen Freistoß der schussstarken Gäste glänzend, auf der anderen Seite verpaßte Marcel Selzer toll freigespielt die Führung. In der 80. Minute hatte Spielertrainer Sebastian Vogel die Faxen dicke, startete ein Solo und hatte am Ende noch Kraft und Konzentration, den Ball flach neben den Pfosten zur 4:3 Führung zu setzen.

Fünf Minuten später erhöhte Yannik Müller mit einem sehenswerten Freistoß über die Mauer ins Tordreieck auf 5:3 und in der Schlussminute verwandelte er einen Foulelfmeter zum 6:3 Endstand.

1. Spieltag C-Klasse Südpfalz West: SV Dörrenbach -  SV Mörlheim 2:7 (0:2)

Zum Saisonauftakt am Freitagabend mußte man nach Dörrenbach. Kein leichter Auftakt.

Nach ausgeglichener Anfangsphase hatten die Gastgeber die erste Großchance in der 12. Minute, doch SVM Keeper Martin Schlachter kam gut aus seinem Kasten und verhinderte so den Rückstand.

In der 17. Minute die 0:1 Führung für den SVM durch einen tollen Freistoß von Sascha Banspach in den Torwinkel. Zwei Minuten später erhöhte Yannik Müller auf 0:2 nach einer Unkonzentriertheit in der SVD Abwehr. Danach kamen die Gastgeber im Dauerregen zu einem optischen Übergewicht und der Anschlusstreffer lag einige male in der Luft. Doch auch der SVM hätte noch treffen können, doch Marcel Selzer scheiterte am Torwart, nachdem er zuvor drei Gegenspieler hatte stehen lassen.

Doch nach dem Wechsel schob der SVM evtl. Aufholbemühungen des SVD schnell einen Riegel vor: Sascha Banspach erkämpfte den Ball, tankte sich bis zur Grundlinie durch, legte mustergültig auf Marcel Selzer zurück, der zum 0:3 einnetzen konnte (49.).

Ein weiterer Doppelschlag durch Sascha Banspach in der 57. und 58. Minute entschied das Spiel. Jeweils eroberte er sich den Ball vom Gegner und schloss dann souverän ab. Sein bestes Spiel für den SVM bisher.

Die Gastgeber kamen in der 77. Minute nach einem Mittelfeldabspielfehler des SVM zum 1:5. Doch der nächste SVM Doppelschlag folgte promt. Marcel Selzer schloss dieses mal ein Dribbling im 16er erfolgreich ab und Thomas Kirschthaler nahm von der Mittellinie Anlauf zur Vollstreckung (79. und 81. Minute). Das 2:7 in der 86. Minute trübte die Freude über diesen tollen Auftaktsieg nur wenig.

Kreispokal, 1. Runde: SG Rohrbach/Impflingen II - SV Mörlheim 0:15 (0:9)

Nur in der ersten Viertelstunde konnten die Gastgeber optisch mithalten, wobei der SVM hier mit der Chancenauswertung gnadenlos war und schon optimal 0:3 führte.

Tore: Sascha Banspach, Thomas Kirschthaler und Marcel Selzer. Die weiteren Treffer gegen überforderte Gastgeber gelangen Sascha Banspach per Elfmeter, Yannik Müller per Doppelpack, darunter ein herrlich verwandelter Freistoß in den Torwinkel, Sascha Banspach, Sebastian Wöhle mit Kunstschuss vom 16er Eck und erneut Yannik Müller zur 0:9 Halbzeitführung.

Nach dem Wechsel knackte Marcel Selzer mit einem Doppelpack die Zweistelligkeit, Yannik Müller lies einen weiteren Doppelpack folgen, ehe Christian Vogel und Marcel Selzer den 0:15 Endstand herstellten.

Die Gastgeber gaben in einem faieren Spiel nicht auf und versuchten tapfer den verdiensten Ehrentreffer zu machen, doch Martin Schlachter im SVM Tor konnte die "0" halten.

Spruch zum Spiel eines Rohrbacher Spielers nach dem Spiel im Kabinenngang: "Ich spiel schun 30 Johr Fussball - awa so was hab ich noch nid erläbt...!"

Druckversion Druckversion | Sitemap
Sportverein Mörlheim 1964 e.V. / An der Kirche 1a / 76829 Landau i. d. Pfalz / Telefon: 0170-8140884 / Telefon Clubhaus:06341-54141 © SV Mörlheim 1964 e.V.