SV Mörlheim 1964 e.V.
SV Mörlheim 1964 e.V.

SPIELBERICHTE 2022/2023

Unsere aktiven Mannschaften verabschieden sich mit Platz 6 und 8 in die Winterpause!

10.12.2022

 

Fünf Tore gegen Dammer Reserve

05.12.2022

 

Im Nachholspiel auf dem Kunstrasenplatz "Am Ebenberg" gingen die Gäste des

SV Dammheim nach 10 Minuten mit 0:1 in Führung. Sieben Minuten später macht Thomas Birnbach eine Flanke direkt zum 1:1. In einem munteren Spiel gelang Yannik Müller das 2:1 durch einen Konter in der 31. Minute.

 

Nach dem Wechsel ein weiter recht ausgeglichenes Spiel und nach einer Stunde schlenzte Yannik Müller nach einer Ecke das Leder aus 18m ins lange Eck.

 

Der SVD war weiter um den Anschluss bemüht, das eröffnete dem SVM Kontermöglichkeiten und Marius Reich legte nach 85 Minuten klug auf Yannik Müller ab, der zum 4:1 traf. Drei Minuten später legte er uneigennützig auf Thomas Birnbach ab, der den 5:1 Endstand markierte.

 

Etwas zu hoch ausgefallener Sieg unserer zweiten Mannschaft im kleinen Derby, aber was soll man machen... 

!!! ENDLICH !!!

27.11.2022

 

Unsere 1. Mannschaft beendete mit dem Sieg im Stadtduell gegen den FV Queichheim die Negativserie und gab damit die sportliche Antwort auf die Querelen des ursprünglichen 10. Spieltages und deren Terminierung.

 

Das Spiel auf dem Kunstrasenplatz Sportgelände West begann recht offen und mit leichten Feldvorteilen für die Frogger. Diese blieben aber in der gut aufgestellten Abwehr des SVM hängen und Torchancen waren Mangelware.

 

Nach einer guten halben Stunde drehte sich dann sichtlich das Spiel zu unseren Gunsten und die Mannschaft von Coach Steffen Welzel nahm das Heft in die Hand.

Nikolas Lehmann, Dennis Baluta und Marco Di Cursi scheiterten mit guten Chancen am Gästekeeper, aber noch kurz vor der Pause sollte es mit der Führung klappen. Mit einem Steckpass in die Spitze konnte sich Yannik Müller durchsetzen und schob die Kugel in der 44. Minute zur verdienten Führung ins Netz.

 

Eine Minute später dann sogar die Riesenchance zum 2:0, aber der Schuss von Yannik Müller knallte am geschlagenen Keeper mit Wucht gegen die Latte, Schade!

Nach der Pause dann ein engagiertes Spiel unseres SVM und erneut stand direkt nach dem Wiederanpfiff der Pfosten im Weg. In der 50. Minute war der Gästekeeper dann aber endlich erneut geschlagen. Yannik Müller verwandelte einen Freistoß aus 20m am verdutzten Keeper flach in die Torwartecke!

Unsere Mannschaft machte mit der beruhigenden Führung weiter Druck, verpasste aber gute Torchancen zu verwerten.

 

Eine Viertelstunde vor Schluss dann eine schöne Einzelaktion des Gästestürmers Geis und sein Anschlusstreffer machte dem FVQ wieder Hoffnung.

Diese Hoffnung befeuerte dann, der heute nicht mit seinem besten Tag agierende SR Hirsch, mit einer Exklusivwahrnehmung.

 

Langer hoher Ball in den Strafraum des SVM und unser Keeper kommt vor dem heranstürmenden Angreifer an den Ball, wehrt ihn zur Seite ab und prallt dann mit dem Stürmer zusammen. Ein Pfiff des Herren im zarten pink und alle rechneten mit einem Foul an den Torwart - falsch gedacht, Elfmeter und gelbe Karte. Kopfschütteln auf und um den Platz, aber der Fußballgott gab die richtige Antwort. Manuel Junghans wählt die richtige Ecke und fischt unter großem Jubel den nicht schlecht getretenen Strafstoß heraus.

 

Jetzt wurde das Spiel noch unnötig hektisch und ein Gästespieler hatte kurz vor Abpfiff Glück, als er nach einem harten Revanchefoul nur mit Gelb bestraft wurde.

Als dann nach 7 Minuten Nachspielzeit (vorher auch immer) das Spiel zu Ende war, hieß der verdiente Sieger SV Mörlheim!

 

Stadtderby geht an den TSV Landau

25.11.2022

 

Gegen den Tabellenführer stand unser Team tief und hatte auf dem Kunstrasenplatz Sportgelände West in Landau den besseren Start ins Spiel. Nikolas Lehmann hätte gar die Führung erzielen können, schob den Ball leider aber knapp am Tor vorbei.

In der 29. Minute dann der erste Streich des glänzend aufgelegten Gästetorjägers D. Thomas frei per Kopfball nach einer Ecke.

 

Das 0:2 vier Minuten später nach brillantem Doppelpass über die gesamte Abwehr brachte dann eine kleine Vorentscheidung noch vor der Pause.

Direkt nach Wiederanpfiff die Anschlusschance, doch Larry Forbes wähnte sich im Abseits und ließ den Ball 1m vorm leeren Tor ins Aus rollen. Im Gegenzug dann zur Ernüchterung das 0:3 mit Hilfe des Innenpfostens.

 

Unsere Mannschaft steckte aber nicht auf und erzielte in der 51. Minute das 1:3, nachdem Yannik Müller Druck auf Abwehrspieler und Torwart machte, Nikolas Lehmann freistehend bediente und dieser nur noch einschieben musste.

Aber im Stile eines Tabellenführers machte der TSV durch zwei perfekte Konter in der 62. und 77. Minute den Sack endgültig zu.

 

Nikolas Lehmann schaffte in der 78. Minute nach langem Ball noch das 2:5, als er sich super um den Gegenspieler drehte und aus 16m flach verwandelte.

 

Den Schlusspunkt setzte dann erneut D. Thomas mit seinem 5. Tor aus dem Gewühl heraus zum 2:6 Endstand.

 

Trotz der deutlichen Niederlage war ein Aufwärtstrend unserer Mannschaft zu erkennen und am Sonntag gilt es im abschließenden Spiel vor der Winterpause gegen die Frogger aus Queichheim endlich wieder Punkte einzufahren.

Unglückliche Niederlage in der Nachspielzeit

16.11.2022

 

Im Nachholspiel der 2. Mannschaften musste unsere Team trotz Führung in der 2. Minute der Nachspielzeit eine ärgerliche Niederlage gegen den Tabellenzweiten TuS Wollmesheim einstecken.

 

Nikolas Lehmann und Thomas Birnbach konnten auf dem Kunstrasenplatz "Am Ebenberg" mit ihren Treffern in der ersten Halbzeit die Führung erzielen und trotz Überzahl reichte es nicht für die kleine Überraschung. Mit diesem Sieg bleiben die Gäste auf Schlagdistanz zum Ligakrösus Knöringen und unser Team bleibt im Mittelfeld stecken.

2. Mannschaft siegt, für unsere 1. auch auf heimischen Rasen keine Punkteausbeute!

13.11.2022

 

Die 2. Mannschaft von Trainer Moster setzte sich souverän gegen das 9er Team des SV Kapellen-Drusweiler durch. Durch Tore von Reich, 2x Birnbach und Kizmaz konnte der deutliche 4:0 Sieg eingefahren werden. Die Null stand auch dank Jochen Weißbrod, der sich mehrfach auszeichnen konnte. Ein Dankeschön an dieser Stelle an Nafiesa Amadou, welche kurzfristig das Spiel als Schiedsrichterin leitete.

 

Die 1. Mannschaft empfing mit dem SV Kapellen-Drusweiler einen höchst motivierten Gegner, der in der ersten Hälfte durch großen Kampf verdient mit guten Angriffen über Außen mit 1:0 in Führung ging. Nach einer gelungenen Kombination im Mittelfeld, eingeleitet von Forbes und Müller über Außen, netzte Sprick zum 1:1.

Die Gäste drückten weiter und gingen kurz vor der Halbzeit mit 1:2 verdient in Führung.

 

In Halbzeit 2 zeigte sich der SVM bissiger. Bis 20 Minuten vor dem Ende blieb das Ergebnis bestehen. Dann 2 Foulelfmeter: 1x glich Müller in der 72' aus. Kapellen-Drusweiler postwendend in der 75' ebenso erfolgreich zum 2:3. Das Spiel wurde hitziger. Sprick gelang nach Flanke über links das 3:3. Im Anschluss war der SVM weiter am Drücker und hatte Chancen zum Siegtreffer. Sogar ein Lattenklatscher durch Müller war dabei.

 

Während einer Rudelbildung auf dem Platz zog der Schiri 2x rot. Beide Teams also dann zu zehnt in der Schlussphase. Verwaltet werden konnte das 3:3 aber nicht sicher.

 

Kapellen-Drusweiler blieb weiter gefährlich und siegte in der Nachspielzeit durch einen Treffer per Kopf. 3:4 Endstand.

Niederlage in Unterzahl bei der

VTG Queichhambach

06.11.2022

 

 

Die Gastgeber hatten mehr Spielanteile ohne Großchancen zu erspielen und der SVM konnte durch Konter ab und zu für Entlastung sorgen.

 

Nach 15 Minuten wollte Jens Leiner den Ball auf der Außenbahn wegschlagen, traf aber den hinter ihm durchgelaufenen Gegenspieler im Gesicht. Der Schiri zeigte glatt rot. Es dauerte dann bis zur 27. Minute, bis die VTG das 1:0 erzielte. Bis zur Halbzeit konnte man das Ergebnis halten.

 

Nach dem Wechsel ließ die Reserve der VTG eine 100%ige Chance liegen und nach 52. Minuten zischte ein Birnbach Schuss nur knapp über das VTG Tor. Drei Minuten später lief Max Sprick allein auf den Torwart zum scheiterte aber an diesem.

 

Bis Mitte der zweiten Halbzeit konnte der SVM das Spiel dann offen halten. Doch durch eine Freistoßflanke mit anschließendem Kopfball kam die VTG zum 2:0. Doch der SVM erspielte sich noch gute Möglichkeiten, belohnte sich leider nicht. Kurz vor Schluss ein Konter zum 3:0. In der Schlussminute noch ein Foulelfmeter für den SVM, den Yannik Müller sicher zum 3:1 Endstand verwandelte.

Keine Punktausbeute in Birkenhördt!
01.11.2022
 
Aufgrund der hohen Verletzten- und Krankenliste, sowie Sperren traten unsere Aktiven gestern mit den "letzten Mohikaner" an und es war fast unmöglich, zwei wettbewerbsfähige Teams ins Rennen zu schicken.
 
Die zweite Mannschaft konnte durch ein Tor von Marcel Selzer das Spiel lange offen gestalten und kassierte mit dem Schlusspfiff erst die endgültige Entscheidung.
 
Im Anschluss war dann unsere 1. Mannschaft ohne Chance. Zu Beginn veranstaltete der SVM einige Harakiri-Aktionen vor dem eigenen Tor, welche die Gastgeber koch nicht nutzen konnten. Doch nach 19. Minuten war es soweit und durch einen Konter ging die SG Vorderweidenthal/Birkenhördt 1:0 in Führung. Nach 32. Minuten ein flacher Ball vors Tor, 2:0. Drei Minuten später klarer Foulelfmeter 3:0. Kurz vor der Pause ein Tempogegenstoß zum 4:0.
 
Nach dem Wechsel lief es etwas besser und Max Sprick konnte das 4:1 allein gegen den Torwart erzielen. Doch in der 65. Minute brachte man den Ball nicht weg, wieder flach vors Tor, 5:1. So auch das 6:1 in der 80. Minute. Der Schlusspunkt in der 82. Minute das 7:1 per Kopfball nach einer Ecke.
 
Es heißt jetzt als Teams gemeinsam aus der Negativserie zu kommen und den Erfog zurück nach Mörlheim zu holen - Auf geht's und Blick nach vorne.
Derbe Heimschlappe gegen die SG Völkersweiler/Silz/Waldhambach
30.10.2022
 
Mit nur drei Stammspielern der ersten Mannschaft musste der SVM heute antreten. So war es nicht verwunderlich, dass die Gäste mehr vom Spiel hatten und nach einem Eckball in der 12. Minute per Kopf unbedrängt zum 0:1 kamen.
 
Ein Alleingang von Max Sprick nach 20 Minuten mit einem Abschluss knapp neben das Tor war die erste gute Offensivaktion des SVM. In der 35. Minuten ein Freistoß der SG aus 17 Metern genau in den Torwinkel zum 0:2. In der 40. Minute verhinderte Manuel Junghans mit guter Reaktion das 0:3.
 
Nach dem Wechsel das gleiche Spiel und durch einen zweifelhaften Foulelfmeter erhöhten die Gäste auf 0:3 in der 52. Minute. Durch einen guten Tempogegenstoß in der 62. kamen die Gäste zum 0:4.
 
Offensiv fand der SVM nicht mehr statt und es ging nur um Schadensbegrenzung. Eine abgerutschte Flanke landete in der 71. Minute zum 0:5 im SVM Kasten. In der 85. Minute klatschte ein Diatanzschuss der Gäste an den Innenpfosten und wieder ins Feld zurück. So blieb es bei dem ungefährdeten Sieg der Gäste vor 65 Zuschauern.

Dammheim entführte im Derby

die Punkte aus Mörlheim

23.10.2022

 

Das Pokalaus von Dienstag war aus den Köpfen gestrichen, allerdings waren erneut Ausfälle aufgrund offener Sperren (aus dem Pokal) oder Verletzungen zu beklagen. Dies manifestierte sich heute eher im Offensivbereich unseres Teams.

 

Aber nun zur Partie. Vom Anpfiff an hatte der SVM mehr Spielanteile und folglich auch mehr Standardsituationen für sich erarbeitet. Mehrere Eckbälle wurden gut getreten, ein Abnehmer in der Mitte fand sich leider nicht. Der SVD kam im Laufe der ersten Hälfte dann aber besser ins Spiel. Die Zweikämpfe im Mittelfeld wurden von uns weniger angenommen, die Gäste eroberte sich dadurch Räume und es passierten Fehler. Das 0:1 nach einem Stopfehler unserer Verteidigung: Der Gästespieler sagte nach Abklatscher unseres heute gut aufgelegten Keepers Junghans danke und schob in der 25' ins lange Eck ein. Gut zehn Minuten später durch einen Fehler im Aufbauspiel gelang dem SVD gar das 0:2.

 

Nach dem Wechsel der SVM wieder bemüht nach vorne zu spielen. Dammheim hatte im Gegenzug durch Konter sehr gute Möglichkeiten den Sack zu zu machen. Ein berechtigter Elfmeter für Dammheim und der darauffolgende Nachschuss konnten von Junghans pariert werden. Die grün-weißen hatten in Hälfte 2 einige Male über die rechte Seite durch Sprick die Gelegenheit in den 16-er des Gegners einzudringen, der entscheidende Pass in die Mitte kam aber nicht an.

Strittige Szene nach hartem Einsteigen gegen Sprick und Rückpass des SVD zum eigenen Torwart. Beide Situationen wurden vom Schiedsrichter als "noch in Ordnung" gewertet, jedoch hat es daran heute nicht gelegen. Eher hat der letzte Biss in einem eher mittelmäßigen Spiel gefehlt.

 

Nun ist weiter Zusammenhalt gefragt, um bis zum Winter die nötigen Punkte einzufahren. Das kann nur gemeinsam gelingen. Das Spiel der zweiten Mannschaften wurde verlegt und wird zu einem späteren Termin nachgeholt.

Knapper Sieger nach Verlängerung im Pokalfight

SG Freckenfeld/Winden

18.10.2022

 

Unsere Coaches Steffen Welzel und Thomas Birnbach mussten heute vorallem in der Verteidigung einiges basteln, um gegen den Primus der B-Klasse Ost stand zu halten. Die SG nahm das Heft an dem Pokalabend direkt vom Anpfiff an in die Hand.

Über beide Flügel entwischten sie unseren Außen mehrmals und hätten in der 1. Hälfte in Führung gehen müssen, verzogen jedoch zum Teil frei vor unserem wieder sehr starken Keeper Weisbrod, der sich im Laufe der Partie mehrfach auszeichnen konnte. Auch Forbes und Meyerhöffer zeigten eine sehr gute Partie als IV-Duo und gewannen mehrere Duelle. Bei uns kam es offensiv nur sporadisch zu Entlastungsangriffen ohne große Tormöglichkeiten. Dann der ersehnte Pausenpfiff.

 

Nach dem Wechsel kam der SVM viel besser ins Spiel und die Kontrolle im Mittelfeld gegenüber Freckenfeld/Winden verbesserte sich. Endlich ein paar gute Kombinationen durch unsere Jungs.

 

Mehrere Aluminiumtreffer heizten die Partie an. Einmal klatschte das Leder noch an das Mörlheimer Gehäuse nach einem Nachschuss der Hausherren. Aus der Mitte heraus gelang Birnbach fast das Traumtor aus gut 30 Metern - Lattenkreuz. Kurz darauf wieder Birnbach mit dem Kopf und anschließender Glanzparade des Freckenfelder Keepers. Weiter ging ein technisch gut gelungener Kopfball von Lehmann an den Pfosten.

 

In Hälfte 2 kam es noch zu einer strittigen Szene nach Flanke von Mörlheim über rechts, welche mit dem Oberkörper (evtl. Hand?) von der SG im 16-er abgewehrt wurde. Es gelang kurioserweise trotz der Vielzahl an Chancen keinem Team in der regulären Spielzeit ein Treffer.

 

In der Verlängerung übernahmen die Freckenfelder eher wieder die Kontrolle und erzielten über halb links den 1:0 Führungstreffer in der 97. Minute. Ein Platzverweis von Müller nach Tackling und Lehmann in der 2. Hälfte der Verlängerung waren leider in dem nun sehr hitzigen Spiel auch noch zu verzeichnen.

 

Kämpferisch vorallem in den zweiten 45 Minuten ein ansehnliches Spiel von uns. Insgesamt geht der Sieg der SG Freckenfeld/Winden aber in Ordnung, wenn man die Vielzahl an Möglichkeiten in der 1. Hälfte betrachtet. Nun heißt es sich zu sammeln und den Fokus wieder auf die Meisterrunde zu setzen.

 

Erneuter Dreier für die 2. Mannschaft

16.10.2022

 

Unsere zweite Garnitur konnte heute endlich mal wieder dank Verletzungs- und Urlaubsrückkehrer mit einem kompakten Team gegen die Elf des TSV Wilgartswiesen antreten.

 

Die Gäste begannen aus einer stabilen Abwehr heraus, gaben unserer Offensivabteilung wenig Platz zu Entfaltung und gingen durch eine kämpferisch gute Leistung auch verdient in Führung. Es dauerte dann bis kurz vor der Halbzeit, ehe unsere Mannschaft zurück ins Spiel fand. Ein strammer Schuss von Larry Forbes aus der Distanz wehrte der Gästekeeper zwar klasse ab, aber Thomas Birnbach stand goldrichtig und köpfte den Abpraller zum Ausgleich in die Maschen - Halbzeitstand 1:1.

 

Nach der Pause war unsere Mannschaft dann deutlich feldüberlegen und die Gäste konnten lediglich nur noch ein paar Konter setzen. Mit einem Doppelpack von Cedric Mas gelang dem SVM der Sieg. Beim 2:1 lief er nach gut einer Stunde seinem Gegenspieler zur Führung auf und davon und kurz vor Schluss umkurvte er die gesamte Abwehr wie Fahnenstangen zur endgültigen Entscheidung.

 

Unterm Strich ein verdienter Sieg der grün-weißen gegen eine kämpferisch stark agierende und faire Mannschaft aus Wilgartswiesen.

 

Sieg & Niederlage in Kapsweyer!

09.10.2022

 

Unsere beiden Mannschaften mussten heute die schweren Auswärtshürden bei der Spielgemeinschaft Schweighofen/Kapsweyer nehmen. Den Start machte unsere 2. Garnitur auf dem Rasen in Kapsweyer und lief auf der letzten Rille auf. Trotz teilweiser Unterzahl nach einem Platzverweis waren die Mannen von Coach Martin Moster das bessere Team und lagen durch ein Eigentor und einem Treffer von Routinier Sebastian Woehle mit 0:2 zur Halbzeit in Führung.

 

Nach dem Pausentee kamen die Gastgeber zurück ins Spiel und konnten den Anschlusstreffer erzielen. Das was es aber auch schon und unsere Mannschaft konnte durch weitere Tore von Luis Häcker und Thomas Birnbach den Auswärtssieg fixen.

 

Ohne fünf Stammspieler musste unsere 1. Mannschaft zum Top-Team nach Kapsweyer. Folglich war der Gastgeber optisch überlegen, ohne hochkarätige Chancen erspielen zu können. Yannik Müller und Wolfgang Schutzat verpassten mit ihren Schüssen das Ziel nur knapp. Mitte der ersten Hälfte kam die SG durch einen direkt verwandelten Freistoß zur 1:0 Führung. SVM Keeper Weisbrod verletzte sich beim Reittungsversuch und musste zur Halbzeit raus.

 

Nach dem Wechsel war die Spielgemeinschaft gleich am Drücker und nach 49. Minuten verwandelte der Stürmer eine flache Hereingabe aus kurzer Distanz zum 2:0. Manuel Junghans im SVM-Tor war chancenlos. Nach vorne ging beim SVM nicht mehr viel und die Gastgeber liesen noch die ein oder andere gute Chance ungenutzt und gewannen so verdient dieses Spiel vor rund 80 Zuschauern.

 

Kompliment an den SG-Kapitän, der Mitte der 2. Halbzeit eine Abstoßentscheidung des Schiri auf Eckball für den SVM korrigierte. Schönes Fairplay!

Mörlheimer Teams erobern den Trifels

25.09.2022

 

Ein regnerischer Sonntag in der Südpfalz bringt einen Doppelsieg für unsere Aktiven im Stadion am Trifels gegen die Teams des VfB Annweiler.

 

Die 2. Mannschaft machte den Beginn und es begann mit dem 1:0-Rückstand in der Anfangsphase denkbar ungünstig für unser Team. Unsere Jungs taten sich recht schwer und es bedurfte einer tollen Einzelleistung von Louis Häcker. Gerade erst eingewechselt schnappte er sich im Mittelfeld die Kugel und umkurvte Spieler um Spieler, bis er "in seinem Rausch" vor dem Tor auftauchte und zum 1:1 einnetzte. Dies war gleichzeitig auch der leistungsgerechte Halbzeitstand und der Regen setzte wieder stärker ein.

 

Nach dem Wiederanpfiff war der Rasen jetzt sehr weich und das runde Leder wurde immer schneller. Nicht zu schnell für Thomas Birnbach, denn Birnie legte blitzschnell die Kugel direkt zu Beginn der 2. Halbzeit cool in die Maschen. Diese Chance bekam auch Markus Einsiedler vom Punkt, jedoch machte ihm sein Nervenkostüm einen Strich durch den Torjubel. So mussten wir auch bis zum Schluss zittern und konnten uns kurz vor Abpfiff bei Manu im Tor bedanken, der mit zwei tollen Paraden den Auswärtssieg festhielt.

 

Im Duell der Ersten traf dann unsere Mannschaft in der B-Klasse auf den Tabellenneunten des VfB Annweiler. Wie im Vorspiel begann das Match äußerst unpassend unser Team. Bereits in der 1. Minute gab der SR nach einem harmlosen Zweikampf zur Überraschung aller Freistoß für die Gastgeber 20m vorm Tor. Hujin SalahTahir zirkelte zur frühen Führung den Ball über die Mauer unhaltbar in den Winkel.

Unsere Mannschaft tat sich danach schwer und zeigte sich sehr verunsichert. Viele Fehlpässe und Stellungsfehler prägten unser Spiel und es wollte keine richtige Dynamik entstehen. Aber zum Glück haben wir einen Max Sprick in unseren Reihen und unser Flügelflitzer nutzte nach einer Viertelstunde eine schöne Flanke zum 1:1 Ausgleich.

Wer jetzt dachte, dass dies unser Spiel verbesserte, hatte sich leider geirrt. Beide Mannschaften konnten nicht überzeugen und es entwickelte sich ein schwaches Match ohne Prädikat B-Klasse.

 

In der Halbzeitansprache müssen unsere Coaches dann wohl die richtigen Worte gefunden haben und unsere Mannschaft zeigte sich wie ausgewechselt. Hatte Max Sprick noch mit einem Schuss knapp neben dem Pfosten Pech, machte es Nikolas Lehmann in der 50. Minute besser. Im Mittelfeld ein gewonnener Zweikampf, Niki wurde auf die Reise geschickt und trotz dreier Abwehrspieler im Nacken setzte er sich körperbetont durch und spitzelte den Ball zur 1:2 Führung ins Tor.

 

Fünf Minuten später hat er dann selber auch die Vorentscheidung auf dem Fuß, doch sein Ball streicht aus kurzer Distanz knapp über die Latte. in der 70. Minute dann Doppelwechsel beim SVM und Yannik Müller ist noch keine zwei Minuten auf dem Feld, als er mit dem "Tor des Monats" aus über 40 Meter das 1:3 erzielte. Nun war der Drops gelutscht und erneut Yannik erhöhte auch noch zum 1:4 Auswärtssieg.

 

Am kommenden Wochenende macht dann der Klassenprimus des TSV Landau seine Aufwartung in Mörlheim - Anstoß 15:00 Uhr auf dem heimischen Rasen.

 

Kerwe-Sonntag in Mörlheim beim SVM und

10:0 Tore - Was gibt es Schöneres??!

18.09.2022

 

Es war einiges geboten heute auf dem Sportgelände. Nach dem Frühschoppen und Mittagstisch mit musikalischer Untermalung der katholischen Kultuskapelle Mörlheim wurden die Kleinen beim Kinderschminken von Gerd Schneider tierisch verschönert??. Beim Dosenwerfen konnte dann den Großen gezeigt werden, wie abgeräumt wird.

 

Vielen Dank an dieser Stelle an alle Helferinnen und Helfer der "kleinen Kerwe", die Kultuskapelle und die Landfrauen?! Frisch gestärkt gab es dann im sportlichen Bereich zwei Heimspiele - und ja, auch hier absolute Leckerbissen ?.

 

Unsere 2. Mannschaft machte den Anfang gegen die SpVgg Oberhausen-Barbelroth II, zeigte in der ersten Hälfte, wer Herr im Haus ist und legte mit Thomas Birnbach per Kopf schön bedient über Außen 1:0 vor. Durch zwei konsequente Einzelaktionen durch die Mitte von Sebastian Simon und einem zügigen Konter über rechts und Vollendung durch Marius Reich stand es zur Pause bereits 4:0.

Das durch Karl Vogel sehr gut geleitete Spiel war geprägt von großer Fairness was enge Entscheidungen anging.

 

Im 2. Durchgang war das Tempo unserer Jungs komplett raus. Es kam größtenteils zu Weitschussversuchen, welche der Keeper der SpVgg entschärfen konnte. Die Gäste wurden jetzt besser und waren bemüht um den Ehrentreffer, allerdings konnten keine großen Chancen herausgespielt werden. Unsere Mannen gewannen letztendlich auch in dieser Höhe verdient - Endstand 4:0. Leider verletzten sich in der Partie Sebastian Simon nach hartem Einsteigen des Gegners, sowie David Werner und Jafar Amadou, allerdings ohne Fremdeinwirkung. Allen auf diesem Wege gute Besserung!

 

Im Anschluss wollte unsere Erste den guten Saisonstart vorantreiben und sich mit einem weiteren Dreier im oberen Tabellendrittel der B-Klasse festsetzen.

Gleich vom Anpfiff weg setzte unser Team die Gäste der SpVgg Oberhausen/Barbelroth 1919 e.V.  mächtig unter Druck und in der 8. Minute war Yannik Müller zum 1:0 zur Stelle.

 

Weitere Einschussmöglichkeiten in der ersten Hälfte brachten zwar noch keinen Erfolg, aber es war nur eine Frage der Zeit für einen weiteren Treffer. Den gelang dann kurz vor der Halbzeit Max Sprick mit seinem 10. Saisontreffer zur 2:0 Pausenführung.

 

Nach dem Pausentee dann der gleiche Spielverlauf und die Gäste schafften es nur selten vor das Tor unserer Mannschaft. Unser Offensivspiel war wieder mal sehr effizient und durch zwei Tore des wiedergenesenen Nikolas Lehmann, Treffer von Max Sprick und Jens Leiner konnten wir einen deutlichen und hochverdienten Sieg feiern.

 

Und nach den handballähnlichen Ergebnissen der letzten Wochen auch endlich mal ein Spiel zu Null - so kann es weiter gehen! Am nächsten Spieltag reisen unsere Teams dann an den Trifels zum VfB Annweiler.

 

Auch das dritte Stadtderby

geht an Mörlheim

10.09.2022

 

Nach dem Pokalerfolg gegen den TSV Landau und dem Heimsieg letzte Woche gegen den SV Landau Süd konnte unsere 1. Mannschaft heute Abend auch den dritten Stadtrivalen vom SV Landau West  bezwingen.

 

Das Team von Coach Steffen Welzel musste auf der letzten Rille auf der Wollmesheimer Höhe im Westen Landaus antreten und konnte lediglich 13 Feldspieler aufbieten. Doch diese verrissen sich heute, zeigten eine tolle Moral und agierten äußerst effizient.

 

Bereits nach wenigen Minuten musste dann zu allem Übel Christoph Hirt verletzungsbedingt passen und für ihn kam Jafar Amadou ins Team. Und eines vorweg - Jafar machte einen Tag nach seinem 18. Geburtstag die Sache klasse!

Mörlheim hatte zu Spielbeginn die besseren Spielanteile und erarbeite sich einige Torchancen. Ging der erste Torschuss noch an den Pfosten, der zweite hervorragend vom Heimkeeper entschärft, zappelte der dritte dann in der 15. Spielminute endlich im Netz - Lukas Wingerter der Torschütze!

 

Ein misslungener Rückpass von Philipp Meyerhöffer fand in der 20. Minute dann leider unglücklich den Weg ins eigene Tor und von nun an waren die Westler am Drücker.

 

Die Feldüberlegenheit nutzen sie dann auch in der 40. Minute aus, als Jakob Ehrstein clever zur 2:1-Führung vollstreckte. Aber auf unsere Offensive ist weiterhin Verlass und noch vor der Pause setzte sich Jafar Amadou toll durch, sah an der Strafraumgrenze Lukas Wingerter und dieser jagte die Kugel mit voller Wucht ins Tor zum 2:2 Halbzeitstand.

 

Nach der Pause nahmen dann die Gastgeber erneut das Spiel in die Hand und das 3:2 lag mehr als in der Luft, wäre da nicht Jochen Weisbrod mit einem Sahnetag im Tor unseres SVM gestanden. Als sich dann noch Cedric Mas verletzte, mussten wir Schlimmeres befürchten und wir kamen nicht mehr gescheit aus der eigenen Hälfte.

 

Es entwickelte sich jetzt ein verrücktes Spiel und die Zuschauer kamen voll auf ihre Kosten. Mit dem ersten Schuss in der 2. Halbzeit konnte uns Max Sprick in Führung schießen und Willi Prinz gelang mit einem Sonntagsschuss in den Winkel den 3:3 Ausgleich. Zwei Minuten später war es erneut Jafar Amadou mit toller Vorarbeit zu unserem Kapitän, und Yannik Müller gelang die erneute Führung in einem jetzt Wahnsinnsspiel.

 

Dem konnte auch der Schiedsrichter Thorsten Conrad von der Fortuna aus Billigheim-Ingenheim Freude gewinnen und es dauerte bis zur 97. Spielminute bis er den erlösenden Luftstoß in seine Pfeife schickte zum etwas glücklichen Auswärtsieg für unseren SVM - Dieses Spiel hatte eigentlich keinen Verlierer verdient, aber wir nehmen sehr gerne die 3 Punkte mit in den Osten der Stadt.

 

Pokalsieg und Einzug ins Viertelfinale 
07.09.2022

 

Endlich wieder Flutlichtspiel und Pokalflair in Mörlheim. Am heutigen Mittwochabend begrüßte unsere 1. Mannschaft im Achtelfinale des Kreispokales Südpfalz die SG Rohrbach/Impflingen auf dem Rasen in Mörlheim.

Die erste Halbzeit ist eigentlich mit einem Satz erzählt: "SVM gegen Christian Bauer - Punktsieger der Kapitän und Keeper der Spielgemeinschaft"!

Unsere Mannschaft war drückend überlegen und erspielte sich massenweise Torchancen. Aber immer wieder stand der gut aufgelegte Gästekeeper goldrichtig und hielt mit einigen Glanzparaden sein Team im Spiel. Bis zur 37. Minute hielt das Abwehrbollwerk der Gäste, aber Yannik Müller konnte dann eine scharfe Hereingabe von Max Sprick unhaltbar zur erlösenden Führung in die Maschen setzen. Hätte es zur Halbzeit 3 oder gar 4:0 gestanden, hätte sich keiner beschweren können.

So aber ging es mit der knappen Führung in den zweiten Spielabschnitt und dort das gleiche Spiel. Mörlheim überlegen, aber ohne weiteren Treffer.

Und so kam es, wie es oft im Fussball kommen muss. Mit dem zweiten Torschuss gelingt den Gästen in der 69. Spielminute der glückliche Ausgleich durch Jaroslav Michel und plötzlich droht das Spiel kurz zu kippen.

Unsere Mannschaft berappelte sich dann schnell wieder und drängte auf die erneute Führung. In der 78. Minute entschied der gut leitende junge Schiedsrichter Kacper Spychala aus Völkerweiler dann auf gefährliches Spiel im Strafraum der Gäste und Yannik Müller konnte den indirekten Freistoß zur 2:1 Führung einnetzen.

Die Gäste versuchten in einer hektischen Schlussphase mit vier gelben und einer gelb-roten Karte nochmals den Ausgleich zu erzielen, jedoch blieb unsere Mannschaft clever am Ball und gewann hochverdient.

 

 

Na also - es geht doch

04.09.2022

 

Im Stadtderby vor 130 Zuschauer war heute das Team des SV Landau Süd zu Gast in Mörlheim. Beide Teams neutralisierten sich in den ersten 15 Minuten und es war ein ausgeglichenes Spiel auf Augenhöhe.

 

Nach gut 20 Minuten konnte sich Gästestürmer Nico Koch der Deckung des SVM entziehen und eine Flanke verwertete er schön mit dem Kopf unhaltbar ins lange Eck. Unsere Mannschaft steckte jedoch nicht auf und wurde kurz vor der Halbzeit mit dem Ausgleich belohnt. Max Sprick nahm einen langen Ball über die Abwehr gekonnt mit, enteilte seinem Gegenspieler und schob den Ball zum 1:1 am Gästekeeper vorbei.

 

Auch die zweite Hälfte entwickelte sich sehr ausgeglichen und die Südler drängten mit voller Offensivkraft Richtung Mörlheimer Tor. Etwas überraschend dann die 2:1 Führung durch ein Eigentor der Gäste nach einem Standard. Die Freude über die Führung hielt jedoch nicht lange an und relativ im Anschluss gelang Gustav Benkler nach Aufbaufehler im Mittelfeld in schöner Einzelleistung das 2:2.

 

Nach einem Platzverweis musste Landau Süd dann die Schlussphase in Unterzahl bestreiten. Eine undurchsichtige Situation im Mittelfeld sorgte dann für Verwirrung und kurz vor Spielende gelangte der Ball zu Dennis Baluta im Halbfeld. Dieser bediente mustergültig Max Sprick auf der Außenbahn und er tat dass, was ein Stürmer so macht - Toooooooooor für den SVM zur erneuten Führung.

 

Die Südler warfen jetzt wütend alles nach vorne und in den Nachspielzeit scheiterte Gustav Benkler freistehend am bärenstarken Jochen Weisbrod im Kasten des SVM. Im direkten Gegenzug dann nochmal die Chance für Jafar Amadou zur Entscheidung, doch auch im Kasten der Südler stand mit Christian Trauth ein Meister seines Faches.

 

Kurz danach aber dann nach 96 Minuten der Abpfiff zum umjubelten 3:2 Sieg für Mörlheim.

 

Damit gelang unseren Teams der erhoffte 6-Punkte Sonntag, denn bereits im Vorfeld hatte das Team von Coach Martin Moster dem ASV Lug/Schwanheim III eine deftige Abreibung verpasst. Im Spiel der D-Klasse lag unsere 2. Mannschaft bereits zur Pause mit 5:0 in Front und konnte gar zweistellig das Spiel durch Tore von Sebastian Vogel (3), Marius Reich (2), David Werner (2), Markus Einsiedler, Alexander Maertens, Luis Häcker, Sebastian Woehle, Jafar Amadou und Marcel Selzer für sich entscheiden. 13:0 hieß es am Ende auch in dieser Höhe verdient.


Klasse Leistung Männer!!!

 

 

Ohne Zwölf keine Punkte in der Kurstadt

28.08.2022

 

Stark ersatzgeschwächt mussten unsere Aktiven heute nach Bad Bergzabern reisen. Urlaubs- und verletzungsbedingt fehlten Coach Steffen Welzel zwölf Stammkräfte und er musste erneut mit einer neuformierten Elf antreten. Die Mannen auf dem Platz begannen jedoch wieder sehr dynamisch und bereits in der 4. Spielminute netzte Max Sprick mit einem strammen Schuss ein. Der Jubel hielt jedoch nur 60 Sekunden und die SG Bad Bergzabern/Steinfeld antwortete prompt mit dem Ausgleich. Beide Teams spielten infolge mit offenem Visier und nach einem Eckball schnappte sich Jens Leiner an der Strafraumgrenze einen Abpraller und zirkelte diesen flach in die linke Enke zur erneuten SVM-Führung. Die Gastgeber erhöhten jetzt nochmals den Druck und scheiterten 2x am gut postierten Jochen Weisbrod im Tor der Mörlheimer.

 

In der 20. Minute war Jochen dann aber machtlos und dem 2:2 Ausgleich folgte dann kurz vor der Pause gar die Führung der Gastgeber. Nach der Pause dann das gleiche Bild. Die SG feldüberlegen mit guten Einschussmöglichkeiten, jedoch erfolglos. Die Mörlheimer hielten ordentlich dagegen und in der 78. erzielte Christoph Hirt aus einem Gewühl heraus den Ausgleich, dem der SR zur Enttäuschung unserer Mannschaft, wegen angeblicher Torwartbehinderung die Anerkennung nahm - schade, sieht sicherlich nicht jeder Referee so! Unsere Mannschaft rückte jetzt noch weiter auf und dadurch ergaben sich zwangsläufig weitere Freiräume für die Gastgeber. Einen davon nutzen sie dann in der 83. zum nicht unverdienten Siegtreffer.

 

Auch unsere 2. Mannschaft war durch den Personalmangel der Ersten natürlich auch arg gebeutelt und beim 8:1 leider chancenlos. Jetzt gilt es für nächste Woche die Wunden zu lecken und zwei stabile Teams zu stellen.

Die 2. Mannschaft trifft am Sonntag um 13:00 Uhr zu Hause auf den ASV Lug/Schwanheim III und die Erste trifft im Anschluss im Stadtderby auf den SV Landau Süd.

 

 

Erneut 8 Tore beim Spiel unserer Mannschaft

21.08.2022

 

Nach einer Gedenkminute für unser verstorbenes Gründungs- und Ehrenmitglied Gerhard Rihm startete der SVM super ins erste Heimspiel der Saison gegen die SG Wernersberg/Spirkelbach. Durch Yannik Müllers abgefälschten Schuss zum 1:0 nach 4 Minuten, begann das Spiel wie in der Vorwoche mit einer SVM-Führung.Im ausgeglichenen Spiel erhöhte Max Sprick nach perfekt angenommen langen Ball gegen den Torwart genauso perfekt zum 2:0 und kurz vor der Pause kamen die Gäste zum 2:1 Anschlusstreffer.

 

Nach dem Wechsel hatte der SVM wieder einen guten Start und Yannik Müller schloss in der 55. Minute einen klasse Sololauf von der Mittellinie zum 3:1 ab. Doch der SVW ließ nicht locker und kam 10 Minuten später gegen eine zu offene Heimabwehr zum 3:2. Die Gäste drückten dann energisch auf den Ausgleich, doch der Pfosten rettete für den SVM. Max Sprick brachte dann den SVM nach 80. Minuten am langen Pfosten mit 4:2 zur vermeintlich beruhigten 2-Tore-Führung.

 

Doch damit war noch lange nicht Schluss, denn die Gäste kamen durch einen Foulelfmeter in der 83. Minute zum erneuten Anschluss zum 4:3. Erneut ein Foulelfmeter diesmal auf der anderen Seite drei Minuten später brachte dann die Entscheidung - der gefoulte Yannik Müller nahm sich selbstbewusst die Kugel und schob vor 70 Zuschauer sicher zum 5:3 Endstand ein.Wenn das so weiter geht, sind bei unseren Spielen immer Tore satt zu erwarten

 

Erste 3 Punkte der Saison sind eingefahren

14.08.2022

 

Im ersten Saisonspiel startete unser SVM beim TSV Venningen-Fischlingen furios und Yannik Müller traf bereits nach 2 Minuten zur Führung. Bei ausgeglichenem Spiel war das Mörlheimer Team, das für den verstorbenen Gerhard Rihm unter Trauerflor spielte, in der Chancenverwertung besser und Cedric Mas verwandelte in der 19. Minute einen an Max Sprick verursachten Foulelfmeter zum 0:2. Vor dem Seitenwechsel dann nochmal Max Sprick eiskalt per Doppelpack zum 0:4 Halbzeitstand.

 

Nach dem Wechsel überließ unsere Mannschaft dem Gastgeber dann unverständlicherweise das Feld und nach einer Ecke netzte der ungedeckte TSV Akteur zum 1:4 ein. Wenig später ein schmeichelhafter Foulelfmeter für den TSV, der sicher verwandelt wurde. Offensiv fand der SVM in der Phase nicht statt und nach Abpraller vom Abwehrspieler nahm Jochen Weisbrod den Ball auf. Zur Überraschung aller entschied der sonst gute leitende SR Gerd Fischer aus Hauenstein auf Rückpass und indirekten Freistoß am Fünfmeterraum. Den ersten Schuss konnte die gut postierte Abwehrmauer noch abwehren, der Nachschuss saß aber zum 3:4. Doch Max Sprick war heute der Unterschiedsspieler und 10 Minuten vor Schluss setzte er sich gegen drei Gegenspieler im Strafraum durch, lies sich auch durch ein Foul nicht aufhalten und kannonierte aus spitzem Winkel zum 3:5 ein. Damit war die Messe gelesen und die ersten drei Punkte verdient unter Dach und Fach - eine schwere Geburt!

 

Unsere 2. Mannschaft musste im ersten Spiel in der D-Klasse eine unglückliche Niederlage einstecken. Trotz 2:1 Führung gelang dem Stadtrivalen vom SV Landau Südwest nach Ausgleich noch in der 88. Minute der Siegtreffer - SCHADE Jungs, aber weiter geht's!

 

Der Pokal und seine eigenen Gesetze
03.08.2022
Unsere Mannschaft schenkt dem TSV Landau e.V. ⚽️⚽️⚽️⚽️⚽️⚽️ x ein und zieht souverän in die 3. Runde des Kreispokales!
 
Ein Fußballspiel dauert min. 90 Minuten - auch im Pokal
31.07.2022
Unsere 1. Mannschaft war heute in der Runde 1 des Kreispokal Südpfalz zu Gast beim A-Klasse Absteiger vom VfR Sondernheim. Max Sprick brachte unser Team im ersten Spielabschnitt in Führung, den der Gastgeber per Elfmeter nach gut einer Stunde ausgleichen konnte. Beide Team waren infolge bestrebt den Siegtreffer zu erzielen, jedoch hielten beide Keeper ihre Kiste sauber. Als sich alle schon mit der Verlängerung abgefunden hatten, dann zwei Mörlheimer Treffer in der Nachspielzeit durch Wolfgang Schutzat (90') und Cedric Mas (90'+2).
Ein gelungener Start unserer Elf in die Pflichtspielsaison mit diesem Auswärtssieg und den Einzug in Runde 2 - Stark Männer!
?
Dort treffen wir am kommenden Mittwoch im Stadtderby auf den TSV Landau e.V. - Die genaue Anstoßzeit wird noch bekanntgeben!

.

 

 

Druckversion | Sitemap
Sportverein Mörlheim 1964 e.V. / Wachthausgasse 12 / 76829 Landau i. d. Pfalz - Mörlheim Telefon: 0157-38583187 / Telefon Clubhaus:06341-54141 © SV Mörlheim 1964 e.V.